| 19.22 Uhr

Personalwechsel
Neuer Geschäftsführer für die SPD im Rhein-Kreis Neuss

Neuss. Personalrochade bei der SPD im Rhein-Kreis: Stephan Bramorski wird ab Februar Nachfolger von Ruth Esser-Rehbein auf dem Geschäftsführerposten. Das bestätigte der Kreisvorsitzende Daniel Rinkert am Donnerstag.

Die SPD im Rhein-Kreis bekommt einen neuen Geschäftsführer: Stephan Bramorski (30) tritt am 1. Februar die Nachfolge von Ruth Esser-Rehbein an, die als Referentin von Oberbürgermeister Frank Meyer nach Krefeld gewechselt hat. Dies erklärte am Donnerstag der SPD-Vorsitzende im Rhein-Kreis, Daniel Rinkert bei einem Pressegespräch in Grevenbroich. Als Angestellter der Landes-SPD wird Bramorski gleichzeitig für die SPD-Unterbezirke Krefeld und Rhein-Kreis Neuss zuständig sein.

Bramorski ist seit August 2011 Jugendbildungsreferent im Juso-Landesbüro und Mitglied der SPD-Fraktion im Rat seiner Heimatstadt Oberhausen. In der SPD ist der Sozialwissenschaftler seit 2004 aktiv. Bei den NRW-Jusos in Düsseldorf war er bislang für die Gesamtkoordination der Bildungsarbeit und des jährlichen Bildungsprogramms zuständig. Außerdem betreute er bei den Jusos den Schwerpunkt Wirtschaft.

Mit Blick auf die Landtagswahl 2017 bekräftigte Rinkert gestern, dass er davon ausgehe, dass der bei der letzten Wahl direkt gewählte Landtagsabgeordnete Rainer Thiel in seinem Wahlkreis – Dormagen, Grevenbroich und Rommerskirchen – wieder antreten wird: "Ich persönlich gehe davon aus, dass er sich erneut um die Kandidatur bewerben wird", so Rinkert. Gegenkandidaten seien bislang nicht zu erkennen. Das bestätigte gestern auch Rinkerts Stellvertreter, Andreas Behncke aus Dormagen.

(ki-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Personalwechsel: Neuer Geschäftsführer für die SPD im Rhein-Kreis Neuss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.