| 00.00 Uhr

Rhein-Kreis Neuss
Pädagogische Karte im Internet soll außerschulische Lernorte erfassen

Rhein-Kreis Neuss. Marc Albrecht-Hermanns, pädagogischer Leiter des Kreismedienzentrums in Neuss-Holzheim, arbeitet derzeit an einem neuen Angebot zur Weiterbildung. Von Andreas Buchbauer

Marc Albrecht-Hermanns sitzt in der ersten Etage des Kreismedienzentrums in Neuss-Holzheim und fährt den Computer hoch. Der pädagogische Leiter der Einrichtung zeigt eines seiner jüngsten Projekte, noch ist es nicht fertig und bedarf ein wenig Unterstützung. Zwei, drei Mausklicks später ploppt eine Landkarte auf dem Bildschirm des Computers auf. Genauer gesagt: die "pädagogische Landkarte", an der Albrecht-Hermanns derzeit arbeitet. "Das Ziel ist es, alle außerschulischen Lernorte samt Standort und Angeboten zu erfassen", erklärt der Pädagoge. Damit soll auf Bildungsangebote im Rhein-Kreis hingewiesen werden - für die private Nutzung, aber auch für Lehrer. "Die Karte soll zum Beispiel einen guten Überblick für Klassenausflüge oder Orte, an denen sich Unterrichtsinhalte praktisch ergänzen lassen, geben."

Das Angebot wurde eigentlich vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe aus der Taufe gehoben - und dann ausgeweitet. Nach und nach soll die "Pädagogische Landkarte NRW" entstehen. Biologie im Kompostwerk, Geschichte im Museum, Natur erleben im Schlosspark oder Theaterangebote - all das und vieles mehr soll erfasst werden. "Eine reizvolle Aufgabe", findet Albrecht-Hermanns. Er unterrichtet selbst an der Bertha-von-Suttner-Gesamtschule in Dormagen. Dort hat er eine halbe Stelle, die andere halbe Stelle macht sein Job im Medienzentrum des Rhein-Kreises Neuss aus. Ihm ist es wichtig, die Schüler mit außergewöhnlichen Angeboten zu begeistern - und davon gibt es im Rhein-Kreis eine ganze Menge.

Bereits erfasst ist zum Beispiel Schloss Dyck mit dem Grünen Klassenszimmer sowie Angeboten wie "Lebensraum Wasser", das dem Nachwuchs Einblicke in das Ökosystem des Wasserschlosses gibt, oder "Apfelsaft pressen", bei dem die Teilnehmer auch etwas über gesunde Ernährung erfahren. Ebenfalls erfasst sind bereits das Theater am Schlachthof in Neuss mit seinen theaterpädagogischen Angeboten und das Stadtarchiv Neuss als "Gedächtnis der Stadt". Einrichtungen, die noch nicht dabei sind, können sich per E-Mail an marc.albrecht-hermanns@kt.nrw.de melden.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rhein-Kreis Neuss: Pädagogische Karte im Internet soll außerschulische Lernorte erfassen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.