| 00.00 Uhr

Rhein-Kreis Neuss
Rhein-Kreis gehört zu den 20 blitzärmsten Regionen

Rhein-Kreis Neuss. Der Rhein-Kreis Neuss zählte im vergangenen Jahr zu den 20 blitzärmsten Regionen in Deutschland. Das geht aus der jetzt vorgelegten Auswertung des Blitz-Informationsdienstes der Firma Siemens (Blids) hervor. Demnach gingen 2015 im Kreisgebiet 0,51 Blitze je Quadratmeter nieder. Die wenigsten Blitze wurden in Kiel verzeichnet (0,18 Blitze pro Quadratmeter), die meisten in Schweinfurt (4,53). Bundesweit wurden im vergangenen Jahr 550.000 sogenannte Erdblitze registriert - acht Prozent weniger als 2014 und deutlich unter Spitzenjahren, in denen eine Million und mehr Blitze gezählt werden.

Für die Blids-Statistik registrieren zahlreiche Wetterstationen jeden Blitz, der die Erde erreicht - egal, ob Gebäude, Baum, Mast oder Boden. Der Ort des Einschlags lässt sich laut Experten auf rund 200 Meter genau bestimmen. An Tagen mit starken Gewittern gibt es zwar mehr als 200.000 Blitze am Himmel, Tausende davon - aber nicht alle - schlagen im Boden ein. Im Bundesländer-Ranking liegt NRW mit 1,88 Blitzen je Quadratmeter auf Rang zwei hinter Sachsen (2,35). Mit 117.352 gingen in Summe die meisten Blitze über Bayern nieder, gefolgt von Niedersachsen (74.796) und Nordrhein-Westfalen (63.902). Im Rhein-Kreis Neuss wurden 293 Erdblitze registriert.

Zwar lassen sich aus der Blitz-Statistik nicht direkt Aussagen über Schäden ableiten. Aber die Daten können Versicherungen dazu dienen, Risiken zu berechnen und im Einzelfall die Glaubwürdigkeit von Schadensmeldungen zu überprüfen. Stromversorger können dank der Registrierung schnell erfahren, ob ein Blitz der Grund für einen Leitungsschaden ist. Blitze verursachen jedes Jahr Millionenschäden.

(abu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rhein-Kreis Neuss: Rhein-Kreis gehört zu den 20 blitzärmsten Regionen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.