| 00.00 Uhr

Rhein-Kreis Neuss
SCA stellt Report zum Hygiene-Empfinden vor

Rhein-Kreis Neuss. Das auf Hygieneartikel spezialisierte Unternehmen SCA, das unter anderem das Tempo-Werk in Neuss betreibt, untersucht seit 2008 regelmäßig die Bedeutung von Hygiene im Alltag der Menschen. Jetzt hat das global agierende schwedische Unternehmen - Deutschland ist mit 1,28 Milliarden Euro Umsatz der umsatzstärkste Markt von SCA weltweit - seinen Report "Hygiene Matters 2016" vorgestellt.

Demnach fühlt sich die Mehrheit der Deutschen insbesondere mit ungeputzten Zähnen (91 Prozent) und ungewaschenen Händen (85 Prozent) in sozialen Begegnungen unwohl. Ähnlich unangenehm sind den Befragten ungewaschene Haare (76 Prozent), fehlendes Deo (73 Prozent) und schmutzige Kleidung (71 Prozent). Die tägliche Dusche ist für 70 Prozent ein Muss. In der Schule beschäftigt das Thema Aussehen und persönliche Hygiene 67 Prozent der Jungen und 47 Prozent der Mädchen.

Beim Sport geht es eher entspannt zu: Im Fitnessstudio denken lediglich 18 Prozent der Befragten oft über das eigene Aussehen nach, beim Sport außerhalb des Fitnessstudios 17 Prozent. Zudem stellt der Report ein "Händewaschparadoxon" vor: 84 Prozent denken, dass sie sich oft genug die Hände waschen - und 75 Prozent meinen, dass sich andere nicht häufig genug die Hände waschen. Für die Studie wurden 12.000 Teilnehmer in zwölf Ländern befragt.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rhein-Kreis Neuss: SCA stellt Report zum Hygiene-Empfinden vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.