| 00.00 Uhr

Neuss
Ehrungen und ein Wunsch des Schützenkönigspaares

Neuss. "Ehre, wem Ehre gebührt" - unter diesem Motto startete der Fest-Sonntag des Schützenfestes der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Furth gestern. Nach dem Festgottesdienst in der Pfarrkirche St. Josef rückten die Schützen zum Festakt im Schützenzelt an. Dort gab es zahlreiche Ehrungen.

Den Hohen Bruderschaftsorden bekamen Ralf Dymek, Heiko Pohl, Frank Sauer, Markus Thomanek, Michael Kinna, Thomas Bläser, Walter Maas und Markus Brockers. Träger des St.-Sebastianus-Ehrenkreuzes sind jetzt Hasso Theissen und Michael Schmitz. Die Schützenmusikerauszeichnung in Bronze erhielten Lukas Thomanek und Thomas Büsch, während die Fürst Salm-Reifferscheidt-Plakette an Helmut Schniedeharn und Hans-Peter Schmidt ging. Den Jungschützenverdienstorden in Bronze bekam Volker Hernicke, und den Fahnenschwenkorden Bronze verdienten sich Frank Enders und André Scholz.

Das Schützenkönigspaar Franz-Josef und Barbara Breuer machte zudem auf ein Herzensanliegen aufmerksam. Die beiden bitten darum, keine Blumen und Präsente zu überreichen, sondern stattdessen um eine Spende für das Kinder- und Jugendhospiz "Regenbogenland", das sie selbst im Vorfeld einmal besucht haben.

Der heutige Dienstag bietet noch einmal die Gelegenheit, sich die Schützen in voller Pracht anzusehen. Um 16 Uhr marschieren sie ab Kaarster Straße über die Furth. Ab 20 Uhr findet dann die Krönung statt, für die musikalische Untermalung sorgt DJ Captain Britz.

(vest)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Ehrungen und ein Wunsch des Schützenkönigspaares


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.