| 09.52 Uhr

Neuss
Ein neuer Marsch zu Ehren von König Thomas Welter

Neuss: Ein neuer Marsch zu Ehren von König Thomas Welter
Nahm gestern vor dem Umzug das Holzheimer Schützenkönigspaar in seine Mitte: Der Musikverein Holzheim, der 60-jähriges Bestehen feiert. FOTO: L. Berns
Neuss. Der Musikverein Holzheim hat in diesem Jahr gleich doppelten Grund zur Freude. Nicht nur die derzeitigen Feierlichkeiten rund um das Schützenfest lassen die Herzen der insgesamt 52 Musiker höher schlagen, sondern auch das 60-jährige Bestehen des Vereins, das es in diesem Jahr zu zelebrieren gilt. Von Simon Janssen

Im März hatten die Musiker unter der Leitung von Ehrenkapellmeister Heinz W. Hilgers bereits ein Geburtstagskonzert veranstaltet.

Auch der Hauptmannszug der Schützenlust hat jetzt diesen feierlichen Anlass genutzt und extra eine Fackel zu Ehren der Musiker angefertigt. Über den Wagen hat sich nicht nur Vereins-Geschäftsführer Dieter Vieten gefreut. "Die Fackel ist sehr schön geworden. Generell ist das ganze Fest wie jedes Jahr sehr kameradschaftlich", sagt Dieter Vieten.

Eine besondere Ehre wurde auch König Thomas Welter zuteil. So hat Ehrenkapellmeister Hilgers einen eigenen Marsch namens "Heimatstolz" für die Holzheimer Majestät komponiert, der beim Schützenfest jetzt uraufgeführt wurde. Der Marsch ist eine Anlehnung an Welters gleichnamigen Jägerzug. Gestern stand für die Holzheimer Schützen zunächst der traditionelle Frühschoppen im Festzelt auf dem Programm. Am Abend folgte der Aufmarsch des Regiments, die Parade und der Umzug, ehe der Festball der Könige gefeiert wurde.

Zwar begeht der Musikverein Holzheim in diesem Jahr seinen 60. Geburtstag, "auf dem Schützenfest waren wir aber nur 59 Mal aktiv, da wir im Gründungsjahr noch nicht gespielt haben", sagt Vieten. Im Februar 1956 trennten sich die Mitglieder der Musikabteilung vom über 200 Jahre bestehenden Theater- und Musikverein "Erftklänge" und gründeten am 6. März einen eigenen Verein. Die Gründer waren Friedel Becker, Hardy Clören, Peter Daners, Christian Kames, Heinz Odendahl, Michael Rach und Eduard Weyers.

Die Freundschaft untereinander ist seit dem ersten Jahr wichtiger Bestandteil der Truppe, die für ihre Marsch- und Unterhaltungsmusik weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist. Der Verein ist nicht nur langjähriger Begleiter von Paraden und Bällen, sondern auch bei Schützen- und Heimatfesten aktiv. Zudem gestalten die Mitglieder Festgottesdienste oder den Großen Zapfenstreich.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Ein neuer Marsch zu Ehren von König Thomas Welter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.