| 00.00 Uhr

Neuss
Hier bin ich König

Neuss: Hier bin ich König
FOTO: Bürger- und Schützenverein Erfttal
Neuss. Im Schützenwesen sind auch unverhoffte Karrieren möglich. Das erlebt nun Marko Steiner aus Erfttal.

Name Marko Steiner, Fahnenschwenker bei den Scheibenschützen, ist als Jungschützenkönig oberster Repräsentant, wenn die Erfttaler Bürgerschützen von Freitag bis Montag (17. bis 20.) Schützenfest feiern.

Wie kam es dazu? Gerti Köhnen-Monaco, lange im Amazonenkorps und bis Januar Schatzmeisterin des Vereins, wollte nach 1982/83 noch einmal Königin sein und schoss im Oktober den Vogel ab. Im März musste sie ihr Amt aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. Weil die Vorjahresmajestät Domenic Arbeider nicht verlängern wollte, war Marko Steiner der Dritte in der Thronfolge.

Was muss man über ihn wissen? Der oberste Repräsentant des Vereins ist 15 Jahre alt und besucht die achte Klasse am Nelly-Sachs-Gymnasium. Er spielt Fußball, trainiert Karate und möchte vielleicht einmal Schauspieler werden.

Was ist in Erfttal besonders? Wenn Freitag zum Oberst- und Königsehrenabend der erste Umzug stattfindet, marschieren uniformierte Frauen mit. Das Amazonenkorps. Am Sonntag zur Königsparade (16.15 Uhr) ist es üblich, dass sich Gäste am Umzug beteiligen.

Was muss man wissen? Der Ball der ehemaligen Könige am Freitag eröffnet eine Reihe von Tanzveranstaltungen. Samstag wird Krönung gefeiert, Sonntag steigt der "Ball der amtierenden Könige und Sieger". Beginn ist um 20 Uhr.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Hier bin ich König


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.