| 00.00 Uhr

Neuss
Hier bin ich König

Neuss: Hier bin ich König
FOTO: St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Hoisten
Neuss. Einmal im Leben ein König sein: Bei den Schützen im Rhein-Kreis geht das. Thomas und Simone Heidelberg dürfen das jetzt in Hoisten sein.

Name Thomas und Simone Heidelberg repräsentieren die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft. Sohn Til ist als Edelknabenkönig eine kleine Majestät.

Was muss man über das Königspaar wissen? Der König ist bei der Feuerwehr Neuss beschäftigt, seine Frau Inhaberin des elterlichen Blumenhauses Bunse in Neuss.

Was war der erste Gedanke, als der Vogel von der Stange fiel? "Endlich. Im Jahr davor war ich ja nur Zweiter, musste es sportlich nehmen", sagt Heidelberg.

Wie hat er seine Frau überzeugt, Königin zu werden? "Mein Zugkamerad Klaus Erlenkamp war mein größter Fürsprecher", sagt der 45-Jährige, der schon als Edelknabe König sein wollte. Der Verwirklichung des Traumes wollte sie nicht im Wege stehen.

Worauf freut sich der König am meisten? Ein Fest in Harmonie und seinen Zug "Flotte Hirsche". "Wir sind zu zehnt - und alle freuen sich", sagt Heidelberg.

Was gibt es nur in Hoisten? Den "Montagsclub", der für den Bürgerball immer etwas einstudiert. Aus Sicht des Königs ist auch die Krönung am Sonntag im Hochamt einmalig.

Als Königin darf man auf keinen Fall... "Den Überblick verlieren", sagt Heidelberg. "Man repräsentiert und ist Vorbild."

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Hier bin ich König


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.