| 00.00 Uhr

Neuss
Hier bin ich König

Neuss: Hier bin ich König
FOTO: St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Holzbüttgen
Neuss. Einmal im Leben ein König sein: Bei den Schützen im Rhein-Kreis geht das. Heute: Michael I. Junior Toenneßen und Heike Toenneßen in Holzbüttgen.

Namen Michael I. und Heike Toenneßen

Bruderschaft St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft

Herr Toenneßen, wie geht es Ihnen wenige Tage vor dem Schützenfest? Leider nicht so gut. Ich war eine Woche im Krankenhaus und muss gleich zum Arzt.

Woraus bestand denn der Königsehrentrunk auf dem Königs- und Oberstehrenabend? Mit Rücksicht auf meinen Gesundheitszustand hatte man mir Mineralwasser gereicht.

Welche Schützenkarriere haben Sie hinter sich? Ich habe bei den Edelknaben angefangen, dann eine kleine Pause eingelegt, mich den Kaiserjägern angeschlossen, und seit 1997 mache ich bei den Pionieren mit.

War es immer schon Ihr Traum, Schützenkönig in Holzbüttgen zu werden? Ja, ich stamme schließlich aus einer Schützenfamilie. Ich wollte mit 50 entweder zum Windsurfen nach Hawaii oder König von Holzbüttgen werden. Das Windsurfen musste ich vor drei Jahren leider aufgeben. Jetzt genieße ich es, Schützenkönig zu sein.

Wie hat es Ihnen bis jetzt als Majestät gefallen? Es ist ein sehr schönes Gefühl, das habe ich zuletzt am Samstag beim Königsehrenabend festgestellt.

Ist Ehefrau Heike ebenfalls mit Begeisterung bei der Sache? Auf jeden Fall. Aber es ist auch schon ein wenig stressig für sie.

Was wünschen Sie sich für das bevorstehende Wochenende? In erster Linie, dass die Gesundheit mitspielt.

Die nächsten Termine

  • Samstag, 6. August, 18 Uhr: Großer Zapfenstreich auf dem Parkplatz der Kirche
  • Sonntag, 7. August, 16 Uhr: Paradeaufstellung auf der Kaarster Straße
Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Hier bin ich König


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.