| 00.00 Uhr

Neuss
Hier bin ich König

Neuss: Hier bin ich König
FOTO: Bürger-Schützenverein Neuss-Uedesheim
Neuss. Einmal im Leben ein König sein: Bei den Schützen im Rhein-Kreis Neuss geht das. Heute: John und Melanie von Zons aus Uedesheim.

Name(n) John und Melanie von Zons

Verein/Bruderschaft Bürger- und Schützenverein Neuss-Uedesheim

Was war Ihr erster Gedanke, als der Vogel von der Stange fiel? Ich war natürlich sehr erleichtert. Der Vogel wurde immer kleiner - und dann kam plötzlich auch noch ein Regenschauer, aber mit dem 40. Schuss war es dann endlich soweit.

Sie konnten sich aber schon ein wenig auf die Situation einstellen. Ja, schließlich war ich der einzige Bewerber. Zudem wird bei uns in Uedesheim eine Woche vor dem Vogelschuss die Meldeliste geschlossen. Ich konnte mich also vorbereiten (lacht).

Welche Königs-Momente werden Ihnen in Erinnerung bleiben? Da möchte ich nichts hervorheben. Es gab viele tolle Momente, die das Jahr geprägt haben.

Was ist das Besondere an dem Uedesheimer Schützenwesen? Die Kameradschaftlichkeit. Wir sind mit 400 Schützen nicht der größte Verein, aber dafür ist er sehr familiär. Besonders ist natürlich auch unser Fackelzug - der zweitgrößte in Neuss mit mehr als 20 Fackeln.

Auf welche Termine am kommenden Wochenende freuen Sie sich besonders? Abgesehen vom bereits erwähnten Fackelzug. Auf die Königsparade am Sonntag und das angesagte gute Wetter.

Als König darf man auf keinen Fall... ...schlechte Laune haben und Termine verpassen (lacht).

Tipp des Königs: Wer wird nächster König? Da die Meldeliste bereits geschlossen ist, weiß ich natürlich Bescheid. Es steht ein Kandidat bereit. Wir kennen uns gut und haben uns natürlich bereits ausgetauscht. Es wird passen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Hier bin ich König


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.