| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Knapp 200 Schützen ziehen durch Langwaden

Grevenbroich: Knapp 200 Schützen ziehen durch Langwaden
Festumzug in Langwaden: Präsident Heiner Hoffmann, Vize-Präsident Michael Thelen, Melanie Kutzke und Junghahnenkönig Benjamin Wissdorf (v.l.). FOTO: lber
Grevenbroich. Mit dem großen Festumzug hat das Langwadener Schützenfest am gestrigen Sonntag seinen Höhepunkt erreicht. Knapp 200 Schützen und Musiker zogen für ihren Ehrengast Melanie Kutzke durch den Ort. Am Sonntagmorgen weihte Pater Prior vom Kloster Langwaden die neue Gefallenentafel am Friedhof. Heute ziehen die Schützen erstmals mit Klompen ins Zelt ein.

Nach dem Zapfenstreich standen am Sonntagmorgen im Festzelt die Jubilare und verdienten Schützen im Mittelpunkt. So feierten Horst Hasenbein, Herbert George und Friedhelm Bremer ihr 25-Jähriges. Eine Auszeichnung für 40 Jahre bekamen Frank Blau, Hans Werner Leyser, Jürgen Zimmermann und Hans-Jürgen Köllen. Weiterhin wurden Hubert Thelen für 50 Jahre und Josef Wansart für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Kirmesgesellschaft ausgezeichnet. Die Zuggemeinschaften Lankemtreu (25 Jahre), Edelweiß (40 Jahre) und Hahnenzug (60 Jahre) feierten ebenfalls ihr Jubiläum.

Besonderen Applaus gab es am Morgen gleich zweimal für Hans-Jürgen Köllen. Neben seinem Jubiläum bekam der Schütze des Jägerzug Edelweiß den Oberstorden verliehen. "Er ist ein Vorbild für alle Schützen. Seinen besonderen Einsatz um den Verein gilt es heute zu würdigen", sagt Oberst Frank Rademacher.

Beim Festumzug am Nachmittag drehte sich dann alles um Ehrengast Melanie Kutzke, die nachdem der eigentliche König aus persönlichen Gründen sein Amt niederlegen musste, trotzdem weiter ihr Amt ausführte. "Nur halt nicht als offizielle Königin, sondern als besonderer Ehrengast", erklärt Felix Volbracht vom Presseteam der Kirmesgesellschaft.

Am Dienstagabend endet dann die königfreie Zeit in Langwaden. Dann werden Johann und Ingrid Wissdorf zum neuen Hahnenkönigspaar gekrönt. Sein Enkel Benjamin Wissdorf (15) wurde bereits am Sonntagabend feierlich gekrönt. Er wird im nächsten Jahr das Amt des Junghahnenkönigs innehaben. "Zusammen mit seinem Opa wird das bestimmt eine tolle Zeit", sagt Felix Volbracht. Heute feiern die Schützen ab 15.30 Uhr weiter.

(draxl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Knapp 200 Schützen ziehen durch Langwaden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.