| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Königspaar Müller regiert zum zweiten Mal

Rommerskirchen: Königspaar Müller regiert zum zweiten Mal
Wilfried und Ulrike Müller freuen sich nach ihrer Krönung 2015 auf das Schützenfest als absolutes Highlight ihres Regierungsjahrs. FOTO: St.-Sebastianus-Bruderschaft Frixheim
Rommerskirchen. Das Frixheimer Schützenfest kann dank kurzfristig von der Gemeinde verlegter Stahlplatten plangemäß gefeiert werden. Wilfried und Ulrike Müller stehen im Mittelpunkt des Geschehens.

Die Gefahr, im Morast zu versinken, ist gebannt, das Schützenfest kann ab morgen programmgemäß gefeiert werden. "Wir haben kurzerhand Stahlplatten geordert, die auf dem Platz ausgelegt werden, um das Schützenfest zu retten", sagt Bürgermeister Martin Mertens. Der gerade vergangenes Wochenende besonders starke Regen hatte das Festgelände derart stark mitgenommen, dass Präsident Matthias Schlömer befürchtete, dass auf dem aufgeweichten Terrain kein reguläres Schützenfest möglich wäre und daher die Gemeinde um Hilfe bat.

Angesichts des nunmehr trittfesten Areals kann nicht allein das Königspaar Wilfried und Ulrike Müller aufatmen, das diesmal ganz im Mittelpunkt des Fests steht. Nach 2000 sind die beiden zum zweiten Mal Königspaar der St. Sebastianus-Bruderschaft. "Unverhofft kommt oft", hatte der 53-Jährige am Schützenfest-Dienstag 2015 seinen spontan getroffenen Entschluss kommentiert, auf den Vogel zu schießen. Erst vor zwei Jahren hatte Müller seine Schießkünste schon beim Pfarrfest von St. Martinus unter Beweis gestellt, wo er "König der Könige" der drei St. Sebastianus-Bruderschaften aus Frixheim, Nettesheim- Butzheim und Anstel wurde. Königszug sind wieder die von ihm 1986 mitgegründeten "Gilbachschützen".

Von Beruf Chemikant, war der König lange im Vorstand der Bruderschaft aktiv, von 2011 bis 2014 als stellvertretender Brudermeister. Er und seine Frau Ulrike (50) sind seit 1987 verheiratet. Mit ihren Eltern fiebern auch die beiden Söhne Marcel (23) und Pascal (21) dem Schützenfest bereits entgegen: Ob es zum Skilaufen oder in den Wellnessurlaub geht, die Müllers schweifen dabei ebenso gern in die Ferne wie auf Kreuzfahrten.

Die beiden sind Fans der "Aida" und haben sich vorgenommen, noch oft in See zu stechen. Auch Kegeln zählt zu den Hobbys des reiselustigen Königspaars, das seine Residenz im Schützenhaus bezieht. Komplettiert werden die Frixheimer "Royals"durch das Jungschützenkönigspaar Judith Hornbacher und Markus Piepenburg. Schülerprinz ist Lukas Schüro.

(S.M.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Königspaar Müller regiert zum zweiten Mal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.