| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Neue Kette für Grevenbroicher Könige

Grevenbroich: Neue Kette für Grevenbroicher Könige
Oberst Joachim Schwedhelm, Präsident Peter Cremerius und Schützenkönig Dominik Wegener (v.l.) mit der neuen Silberkette des BSV Grevenbroich. FOTO: Georg Salzburg
Grevenbroich. Das schwere Silber wird erstmals an das Kronprinzenpaar Manfred Dörenkamp und Bettina Faßbender vergeben. Von Christian Kandzorra

Der Bürgerschützenverein (BSV) Grevenbroich hat ein neues Kronprinzenpaar: Manfred Dörenkamp und seine Frau Bettina Faßbender werden die amtierenden Majestäten Dominik und Susanne Wegener am Schützenfest-Dienstag ablösen. Dörenkamp, der dem Jägerzug "Noh'besch Jonge" angehört, hatte beim Königsvogelschuss am Samstagabend das Federvieh mit dem 30. Schuss von der Stange geholt. Die Schützen empfingen "ihren" neuen Kronprinzen anschließend begeistert im Festzelt.

Der Klinik-Stationsleiter Manfred Dörenkamp (59) und seine Frau Bettina Faßbender, die von Beruf Kinderkrankenschwester ist, sind seit 2007 verheiratet und haben eine Tochter. Gratulationen gab's vom gesamten BSV-Vorstand um Präsident Peter Cremerius, der vor dem Vogelschuss das neue Königssilber vorstellte. Die alte Königskette ist inzwischen 96 Jahre alt und in den vergangenen Jahrzehnten mit mehr als 70 Plaketten versehen worden, in die die Namen der jeweiligen Könige eingraviert sind.

Das neue Kronprinzenpaar Manfred Dörenkamp und Bettina Faßbender. FOTO: Georg Salzburg

"Die Kette hat einen sehr hohen ideellen Wert. In den vergangenen Jahren ist sie allerdings durch zahlreiche öffentliche Auftritte der Könige und durch das regelmäßige Polieren stark beansprucht worden", sagte Präsident Cremerius. Die Ösen hätten bereits mehrfach repariert werden müssen. Da die Original-Kette geschont werden soll und weil die zwischenzeitlich angeschaffte Ausgehkette für den König nicht mehr repräsentativ genug ist, haben sich die Schützen dazu entschieden, ein neues Königssilber anzuschaffen - eine Kette, die sich auch für den Dauereinsatz eignet.

Das gute Stück hat Peter Cremerius am Samstag präsentiert. "Die alte Kette soll künftig nur noch am Tag des Vogelschusses sowie beim Schützenfest getragen werden", sagte der Präsident. Nach Auskunft des BSV-Sprechers Peter Eysen soll die alte Kette das Jahr über als Ausstellungsstück im Schützenzimmer des Schlosses zu bewundern sein. Die neue Repräsentationskette soll dieses Jahr bei der Krönung des jetzt ermittelten Kronprinzenpaares zum Einsatz kommen. Möglich gemacht hatte die Neuanschaffung der Zug "Gesellschaft Lebensfreude", der 1920 gegründet wurde und damit genauso alt ist wie die originale Kette. Die Mitglieder hatten großzügig gespendet und dem Kettenbeauftragten Peter Reibel damit "grünes Licht" gegeben.

Vor der Präsentation der neuen Kette ehrte Peter Cremerius das amtierende Königspaar Dominik und Susanne Wegener (Jägerzug "Waldeslust") für ihren bereits erbrachten Einsatz in diesem Jahr. Später wurden noch insgesamt 19 Jubilare von Oberst Joachim Schwedhelm für ihre langjährige Mitgliedschaft im BSV ausgezeichnet, sieben Schützen für 25 Jahre, weitere sieben für 40 Jahre, drei für 50 und Gerd Peters (Jägerzug "Erftjonge") sowie Anton Grippekoven (Jägerzug "Sankt Sebastian") für 60 Jahre Mitgliedschaft. Darüber hinaus feiern "Die Walzenbrüder" ihr 65-, der Grenadierzug "Erftgrafen" sein 80- und der Jägerzug "Sängerkreis" sein 95-jähriges Bestehen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Neue Kette für Grevenbroicher Könige


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.