| 00.00 Uhr

Neuss
Schützenfest in bester Stimmung

Neuss: Schützenfest in bester Stimmung
Königspaar Marcel und Claudia Reckmann feierte mit dem stellvertretenden Bürgermeister Sven Schünemann und Brudermeister Heinz Meuter (v.l.). FOTO: Woi
Neuss. Als Schützen riesengroße Bildschirme ins Zelt schleppten, wurde klar: Das Fußballspiel Deutschland-Slowakei wird dem abendlichen Festball mit "König Fußball" eine besondere Note geben. Gefeiert hat die Schützenbruderschaft St. Peter und Paul trotzdem ihr vor allem Königspaar Marcel und Claudia Reckmann.

Brudermeister Heinz Meuter hatte im Festzelt die Krönung vorgenommen und gab den Staffelstab dann an Jungschützenmeister Johannes Meuter ab, der die Inthronisierung von Bruderschaftsprinz Jens Pickels und Schülerprinz Patrick Schmitz vornahm. Edelknaben-Führerin Anke Solka inthronisierte ihren kleinen König Max Dünbier selbst.

Zudem war der Tag durch hohe Ehrungen geprägt. Klaus Retzlaff, Michael Vitz und Achim Conen erhielten die Sebastianus-Medaille, Oliver Gumz das Silberne Verdienstkreuz des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften (BHDS) und Peter Offermann die Musikerauszeichnung des BHDS in Bronze. Eine besondere Auszeichnung verlieh Bezirksbundesmeister Andreas Kaiser mit dem Hohen Bruderschaftsorden an Alexander Joller sowie Wilfried Joller. Den Jugendverdienstorden erhielten Alex Schneider, Andreas Riße und Heiner Meuter, das Ehrenkreuz des Sports in Silber ging an Wilfried Schlösser. Weil sie sich beim Bezirksjungschützentag engagiert eingesetzt hatten, bekamen die Jungschützen einen Pokal. Gefeiert haben auch Sigmund Konkel für 60 Jahre im Jägerzug Heidebaumer Jonge sowie der Jägerzug Heimattreu (50 Jahre) und der Hubertuszug Lützow (60 Jahre).

Beim traditionellen sonntäglichen Festzug wurden die Bruderschafts-Schützen verstärkt durch Rote Husaren aus Rosellen sowie eine Abordnung der Schützen mit Drumband Sebastiaans Schutterij aus AS in Belgien als Gäste des Hubertuszuges "Alte Heier".

2014 waren Ministranten der St. Peter Pfarrkirche bei der Suche nach dem lange verschollenen Kreuzweg fündig geworden - aber in schlechtem Zustand. Mit Sammlung und Hilfe der Sparkasse wurde dem Kirchenvorstand einen Scheck in Höhe von 1750 Euro übergeben. "Hinzu kommen noch einmal 1250 Euro", sagte Meuter.

(ho)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Schützenfest in bester Stimmung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.