Handball

Dormagens Wunschgegner heißen Kiel oder Flensburg

Es herrschte beste Stimmung am späten Mittwochabend im TSV-Bayer-Sportcenter. "Der erste Sieg als Zweitligist, das fühlt sich gut an", mit dieser Meinung stand Maximilian-Leon Bettin nicht alleine nach dem 21:18-Erfolg des TSV Bayer Dormagen in der ersten DHB-Pokalrunde über den favorisierten Liga-Konkurrenten HSG Nordhorn-Lingen. Der Neuzugang vom TV Groß-Umstadt, der vier Tore zum Happy-End beisteuerte, war wie die meisten Beteiligten überrascht: "Damit hatte ich nicht unbedingt gerechnet." Von Volker Kochmehr