Lokalsport

Cordewener holt sich den Sieg beim "Business-Cup"

Der erste Fußball-Business-Cup "Neuss am Ball" auf der Anlage des TSV Norf fand seinen logischen Sieger. Schließlich ist das auch als Hauptsponsor der Veranstaltung tätige Unternehmen Cordewener Orthopädie unter anderem Fachmann für Schuhtechnik, Einlagen und Bandage. Trotzdem hatten sich dessen Kicker bis zum Triumph mächtig ins Zeug legen müssen. Nach regulärer Spielzeit im Finale gegen die AXA Versicherung stand es 4:4-Unentschieden. Die Entscheidung zugunsten der "Orthopäden" fiel erst im Neunmeterschießen. Unter der Schirmherrschaft des TSV-Vorsitzenden Dr. mehr

Lokalsport

Klasse Auftritt der TSV-Triathleten

Der Triathlon in Düsseldorf ist seit Jahren ein Hit in der Region. Selbst Jan Frodeno, Olympiasieger von 2008, war dort bereits am Start. 2017 werden hier die Triathlon-Europameisterschaften stattfinden. Nun war "nur" die deutsche Elite am Start, denn zum ersten Mal war der Düsseldorfer Wettkampf nicht nur die dritte Station der Bundesliga, sondern auch die Deutsche Meisterschaft über die sogenannte Sprintdistanz (750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Rad, fünf Kilometer Laufen). mehr

Lokalsport

Basketball: Zweite Bundesliga startet mit elf Mannschaften

Es hat lange gedauert, aber jetzt endlich stehen die Teams fest, die ab dem 26. September in der Zweiten Basketball-Bundesliga Nord gegen die TG Neuss Tigers antreten werden. Vorweg: Weil die RheinStars Köln als Meister der Regionalliga West auf den Aufstieg verzichtet haben und der sportlich abgestiegene zweimalige Deutsche Vizemeister New Basket '92 Oberhausen aufgrund des Rückzuges der Rhein-Main Baskets doch erstklassig bleibt, spielt die Liga in der anstehenden Saison nur mit elf Klubs: Barmer TV BBZ Opladen Bender Baskets Grünberg BG 74 Göttingen Eintracht Braunschweig SG TV Bensberg/TV Herkenrath TG Neuss TK Hannover TuS Lichterfelde Wolfpack Wolfenbüttel WSG '81 Königs Wusterhausen Obwohl die 2. Liga, dem Ratschlag der Juristen folgend, Paragraf 10 ihrer Spielordnung ("Deutschenreglung") für die Saison 2015/2016 aussetzt, müssen weiterhin immer mindestens drei deutsche Spielerinnen auf dem Feld stehen. Grundlage ist ein von der AG 2. DBBL am 29. März beschlossenes Gentlemen's Agreement. Allerdings: Da es sich lediglich um ein Versprechen unter den Bundesligisten handelt, die Vereinbarung jedoch gegen europäisches Recht verstößt, können und werden im Falle eines Wortbruches keine Sanktionen seitens der Liga ausgesprochen. mehr

Kommentar

Das Urteil zieht eine klare Grenze

Sicher, das Urteil der Bezirksspruchkammer erspart dem Fußballkreis 5 eine Menge Probleme, kann zum Beispiel auf die Austragung der Partien des SVG Grevenbroich gegen Straberg und Gohr in den Ferien (oder sogar danach) jetzt verzichtet werden. Aber es ist auch richtig, weil es (endlich) eine klare Grenze zieht: Niemand hat sich das Recht herauszunehmen, einen Menschen in irgendeiner Form zu bedrohen, nur weil er sich ungerecht behandelt fühlt - was im Übrigen gerade Fußballer ausgesprochen gerne tun. mehr

Lokalsport

Hockey: Steindor ist Führungskraft im Team des DHB

Die deutschen Hockeydamen haben mit dem dritten Platz beim World-League-Turnier im spanischen Valencia die direkte Qualifikation für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro 2016 geschafft. Eine wichtige Rolle innerhalb der Mannschaft von Bundestrainer Jamilon Mülders füllt dabei die für den Düsseldorfer HC spielende Neusserin Luisa Steindor aus. "Auf dem Platz sind Spielerinnen wie Luisa Steindor, Janne Müller-Wieland, Hannah Krüger und Franzisca Hauke vor allem in engen Situationen sehr präsent, so dass da auch bei den anderen nie Zweifel aufkommen", sagt Mülders. mehr