| 00.00 Uhr

Lokalsport
Alexander Daun wechselt zur TG

Neuss. Tischtennis-Oberligist aus Neuss bastelt schon am Team für die nächste Saison.

Tischtennis-Oberligist TG Neuss freut sich über die erste Neuverpflichtung für die kommende Saison: Alexander Daun kehrt zurück in den Rhein-Kreis. Er wechselt vom Regionalligisten Bayer Uerdingen zu den Quirinusstädtern.

"Mich hat seine Einstellung überzeugt, er hat die gleiche Philosophie wie wir, er passt perfekt zu uns", sagt TG-Abteilungsleiter Klaus Wahlen. Ähnlich sieht es der in Büttgen wohnende Daun, dem die Entscheidung, die Krefelder zu verlassen, nicht leicht gefallen ist. "Jedoch kann die TG Neuss mir bessere Rahmenbedingungen schaffen." Neben seiner Spielertätigkeit in Neuss will der 29-Jährige weiter als Trainer und Manager die Damenmannschaft des TuS Uentrop in der 2. Bundesliga betreuen. Daun spielte in den Jahren von 2009 bis 2013 bei der DJK Holzbüttgen und gelangte dann über die DJK Rhenania Kleve und den TTC Waldniel nach Uerdingen. In Neuss freut er sich jetzt auf eine neue Herausforderung: "Es ist eine super Mannschaft, ein toller Verein und ganz besonders freue ich mich auf die eigenen Fans bei den Heimspielen, die ich hoffentlich mit meiner kämpferischen Art in meinen Bann ziehen kann."

In der laufenden Saison hat ihn ein schwerer Bandscheibenvorfall zurückgeworfen. An welcher Position er bei den Neussern spielen wird, steht noch nicht hundertprozentig fest, da der Verein noch weitere Gespräche führen will.

Fest zugesagt hat schon Spitzenspieler Michael Servaty. Auch Sebastian Schwarz, Yannic Lennertz, Ran Wei, Guido Schmitz und Bernd Forelle werden der Turngemeinde wohl erhalten bleiben. Thomas Schettki wechselt im Gegenzug zum SC Bayer Uerdingen. Die Neusser können in diesem Jahr so rechtzeitig planen, da bereits früh feststand, dass es mit dem eigentlich angestrebten Regionalliga-Aufstieg in dieser Saison nichts wird.

(-rust)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Alexander Daun wechselt zur TG


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.