| 00.00 Uhr

Lokalsport
Alexander Diekmann holt sich "seinen" Titel

Rhein-Kreis. Tischtennis: 175 Aktive nehmen an den Kreismeisterschaften in Rommerskirchen und Jüchen teil.

Die Freude bei Alexander Diekmann war riesengroß. Zum ersten Mal in seiner Tischtennis-Karriere sicherte sich der 22 Jahre alte Verbandsliga-Spieler der DJK Holzbüttgen den Kreismeistertitel. In einem spannenden Finale besiegte er den Grevenbroicher NRW-Liga-Akteur René Holz mit 17:15 im Entscheidungssatz.

"Das war einfach Wahnsinn. Da waren gefühlt auf beiden Seiten tausend Taktikwechsel dabei und es ging immer hin und her", sagte Diekmann der im fünften Durchgang bereits mit 5:9 zurücklag. "Ich habe nun das Ziel bei den Herren erreicht, dass ich in meiner Jugendzeit trotz vieler Chancen nicht erreicht habe. Ich hätte nie gedacht, dass ich den Titel holen würde. Es ist einfach ein geiles Gefühl", sprühte es aus dem neuen Kreismeister heraus. "Das war schon eine Riesen-Überraschung", meinte auch Kreissportwart Karl-Heinz Seiffert. Im Halbfinale setzte sich Diekmann gegen Dejan Hoheisel vom Landesligisten TG Neuss in vier Sätzen durch. René Holz gewann das vereinsinterne Duell mit Christoph Karas.

Holz und Diekmann mussten auch schon in der Gruppe gegeneinander antreten. Auch da siegte Diekmann in fünf Sätzen. Alle Halbfinalisten haben sich für die Bezirksmeisterschaften im Oktober qualifiziert. Das letzte Ticket sicherte sich Janos Pigerl, der das Entscheidungsspiel um Platz fünf gegen den Neusser Heinrich Walter gewann. Im Doppel behielt das BW-Gespann Pigerl/Holz gegen Christoph Karas und Gerrit Nolten die Oberhand. Dejan Hoheisel und Heinrich Walter wurden gemeinsam mit Alexander Diekmann und Niklas Peltzer im Doppel Dritter. Insgesamt waren zehn Teilnehmer in der "Königsklasse" dabei. Für René Holz gab es im Einzel noch ein Trostpflaster. Er durfte zum ersten Mal auch bei den Senioren 40 spielen und holte sich da den Titel. Bei den Damen war die Resonanz wie im Vorjahr enttäuschend. Immerhin gab es in diesem Jahr aber ein echtes Finale. Darin setzte sich Karin Orlich (Grefrath) gegen Jana David vom TTC Dormagen mit 3:0 durch.

175 Teilnehmer fanden den Weg in die beiden Sporthalle nach Rommerskirchen (Ausrichter TTC Vanikum) und Jüchen (Ausrichter DJK Bedburdyck). "Damit haben wir unser angestrebtes Ziel von 200 Aktiven nicht ganz erreicht", sagte Kreissportwart Karl-Heinz Seiffert ein wenig enttäuscht. Am stärksten war die Schüler-A-Klasse im Jugendbereich besetzt (24 Starter). Hier setzte sich der Lars Münstermann (DJK Holzbüttgen) gegen Nils John (DJK Neukirchen) durch. Auch bei den Mädchen und Jungen dominierten die Holzbüttgener Nachwuchsspieler die Konkurrenzen. Nur Alexander Wahlen (TG Neuss) konnte in die Phalanx eindringen und sich bis ins Finale spielen. Dort musste er sich aber Hendrik Rootering geschlagen geben.

Im Seniorenbereich machte der TTC Dormagen mit Erfolgen auf sich aufmerksam: Frank Wollweber in der 50er-Klasse, Helmut Merkentrop in der 65er-Klasse und Bernd Broelmann in AK 75 ließen die Dormagener jubeln. Karl-Heinz Walbaum siegte zum ersten Mal in der Altersklasse 70 und Horst Dercks gewann den Titel der 80-jährigen. In der einzigen weiblichen Konkurrenz (AK 40) war nur Cindy Schöler (DJK Holzbüttgen) gemeldet.

(-rust)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Alexander Diekmann holt sich "seinen" Titel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.