| 00.00 Uhr

Lokalsport
Alexandra Höffgen hat Olympia-Aus fast verarbeitet

Neuss. Die Ruderin des Neusser RV bereitet sich auf die Weltmeisterschaften in den nichtolympischen Bootsklassen vor.

Natürlich sitzt bei Alexandra Höffgen die Enttäuschung über die mit dem Achter des Deutschen Ruderverbandes (DRV) verpasste Olympia-Qualifikation nach wie vor tief. "Wir hatten bis zum letzten Tag für diesen Traum gearbeitet und uns nie aufgegeben. Und dann die entscheidende Regatta in Luzern nur auf dem fünften Platz zu beenden und damit auch die letzten Hoffnungen begraben zu müssen, war ein harter Schlag."

Doch die 22 Jahre alte Athletin des Neusser Rudervereins blickt nach vorne, sagt: "Der Traum von Rio ist geplatzt, aber nicht der von Olympia." Ihr Nahziel ist nun die WM in den nichtolympischen Bootsklassen, die Ende August gemeinsam mit den U23- und U19-Weltmeisterschaften in Rotterdam stattfinden. Da der Vierer ohne Steuerfrau in Brasilien nicht ausgefahren wird, bildet die Kleinenbroicherin jetzt eine Mannschaft mit Lea Kühne, Melanie Hansen (beide Mainzer RV) und Charlotte Reinhardt (RV Dorsten). Bereits am Wochenende steht auf der dritten Weltcup-Station im polnischen Poznan die erste Standortbestimmung an. Darüber hinaus geht Alexandra Höffgen im September bei den ebenfalls in Polen angesetzten Weltmeisterschaften der Studenten an den Start.

Dort will sie den Frust über den unbefriedigenden Saisonverlauf abschütteln. Sie verspricht: "Ich will weitermachen und kämpfen, damit sich die guten Ergebnisse in den nächsten Jahren wieder einstellen." Und nach einigem Überlegen gewinnt sie dem frühen Feierabend in der Olympia-Saison sogar noch einen positiven Aspekt ab: "Da die Vorbereitungen auf eine WM deutlich weniger zeitintensiv sind und wir mit dem Team die ganze Zeit über im Bundesleistungszentrum Rudern in Dortmund trainieren, werde ich mich auch wieder mehr meinem Studium widmen, um da weiter voranzukommen." Die Querflötenspielerin strebt an der Uni in Dortmund im Fach Maschinenbau zunächst den Bachelor- und im Anschluss den Master-Abschluss an.

(sit)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Alexandra Höffgen hat Olympia-Aus fast verarbeitet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.