| 00.00 Uhr

Lokalsport
Andreas Lichtenstein holt DM-Titel

Büttgen. Büttgener Speedskater sind für ihr "Heimrennen" am 1. Mai in guter Form.

Die Speedskater Düsseldorf im VfR Büttgen sind für ihr "Heimrennen" am 1. Mai gerüstet: Bei den in Leipzig ausgetragenen Deutschen Meisterschaften im Halbmarathon (21,1 Kilometer) sicherten sich die Büttgener gleich drei Medaillen.

Das größte Ausrufezeichen setzte dabei Andreas Lichtenstein mit dem Titelgewinn in der AK50. Nach dem Landesmeistertitel in NRW konnte er sich jetzt auch Gold auf nationaler Ebene sichern. Doch das Double ist ihm nicht genug. Die Deutsche Meisterschaft über die Marathon-Distanz im September steht ebenfalls auf dem Programm. "Natürlich sind auch internationale Rennen stets ein Traum", so Lichtenstein. Im Juni geht es daher zu den Europameisterschaft über die Marathondistanz. Der absolute Höhepunkt wartet dann im September mit den Weltmeisterschaften im chinesischen Nanjing.

Silke Röhr musste sich in der AK40 wieder einmal mit Olympiasiegerin Claudia Pechstein messen. Die mehrfache Welt- und Europameisterin im Eisschnelllaufen tauscht seit einigen Jahren in der Sommersaison die Kufen gegen Rollen und ist auch hier eine Klasse für sich. Während sie vom Start weg ihre physische Stärke ausspielte und sich früh absetzen konnte, entstand in der Verfolgung ein Dreikampf um Platz zwei und drei. Silke Röhr sicherte sich schließlich Bronze und damit ihre 23. Medaille bei einer Deutschen Meisterschaft. Silke Zimmermann gewann hauchdünn vor ihrer Teamkollegin Britta Becker Bronze in der AK45. Hinter Zimmermann liegt es ein Winter mit vielen sportlichen Tiefen, konnte sie aufgrund einer langwierigen Rückenverletzung monatelang nur sehr eingeschränkt trainieren. Die Entscheidung über Silber und Bronze fiel im Zehntel-Bereich mit Foto-Finish. Christiane Kloß (EV Dresden) hatte schließlich um eine Zehntel die Nase vorn und gewann Silber. Zimmermann und Becker wurden zeitgleich gewertet, mit dem besseren Ende nach Zielfotoentscheid für Zimmermann. Angela Heinisch fand nicht richtig ins Rennen und finishte auf Platz 14.

Die drei Medaillengewinner werden ebenso wie ein Dutzend ihrer Vereinskollegen am 1. Mai in Büttgen am Start sein. Insgesamt liegen für die beiden Rennen der Speed- skater, die seit sechs Jahren zum Programm des traditionsreichen Büttgener Radrennens gehören und zum dritten Mal für den Westdeutschen Speedskating Cup gewertet werden (Start um 14.40 Uhr bzw. 15.20 Uhr), 83 Meldungen vor, darunter die der Vorjahressieger Claudia-Maria Hennecken (Köln) und Markus Pape (Ravensberg).

(hane/-vk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Andreas Lichtenstein holt DM-Titel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.