| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Archäologin leitet Museum

Korschenbroich: Archäologin leitet Museum
Nina Otten ist Leiterin des Museums Kulturbahnhof und organisiert zahlreiche Veranstaltungen. FOTO: M. Reuter
Korschenbroich. Nina Otten leitet den Korschenbroicher Kulturbahnhof – das Museum im alten Bahnhofsgebäude. Bald möchte die 32 Jahre alte Ehrenamtlerin, die Archäologie studiert hat, dort auch Kindergeburtstage anbieten. Von Rudolf Barnholt

Vor gut einem Jahr bekam Nina Otten einen Anruf von Dr. Rita Mielke, die den Kulturbahnhof aus Zeitgründen nicht mehr managen konnte. Nina Otten brauchte keine lange Bedenkzeit – sie erklärte sich spontan zu dem Ehrenamt bereit.

Die neue Museumsleiterin hat die Entscheidung bis heute nicht bereut – und ist ein bisschen stolz auf das Erreichte: 2011 konnten die Besucherzahlen nochmals gesteigert werden – 4800 Menschen schauten sich die unterschiedlichen Ausstellungen an.

Auch für die Zukunft verspricht die 32-Jährige wieder interessante Termine im Kulturbahnhof. Dass sich die gebürtige Münchnerin so sehr für die Historie von Korschenbroich und Umgebung interessiert, hat einen ganz einfachen Grund: Ihre Mutter stammt vom Trietenbroich, ihr Vater aus Raderbroich. Nina Otten kehrte mit ihrer Mutter in ihre Heimat zurück, als sie anderthalb Jahre alt war.

Der erste Urlaub in Südfrankreich brachte Klarheit über das Berufsziel von Nina Otten: Sie sah dort Ausgrabungen und war fasziniert. Bereits im Alter von sieben Jahren stand für sie fest, Archäologin zu werden.

Nach dem Abitur am Gymnasium Korschenbroich steuerte sie dieses Ziel nicht direkt an, sondern machte einen kleinen Schlenker, studierte zunächst in Aachen ein Semester Biologie. Dann folgte jedoch das Archäologie-Studium, das sich als die richtige Wahl erweisen sollte. Nach ihrem Studium ließ sie sich am Neusser Off-Theater in Kulturmanagement ausbilden.

Seit 2003 ist Nina Otten freiberuflich in Schloss Rheydt aktiv. Sie reizt es, Kindern die Scheu vor Museen zu nehmen: "Kinder sind nicht von Natur aus Kulturbanausen", erklärt die 32-Jährige und fügt hinzu: "Sie sollen mit einem Museumsbesuch Spaß verbinden." Kindergeburtstage in Schloss Rheydt sind so ein Ansatz, um dieses Ziel zu erreichen.

Bald wird Nina Otten auch Kindergeburtstage im Korschenbroicher Kulturbahnhof anbieten. Dass sie sich im Kulturbahnhof ehrenamtlich einbringt, ist für die junge Frau fast schon eine Selbstverständlichkeit: "Vieles würde es nicht geben, wäre so nicht möglich, wenn es das Ehrenamt nicht gäbe." Und: "Ich finde es umwerfend, dass Korschenbroich ein Museum hat." Außerdem mache die Aufgabe sehr viel Spaß. Kein Ehrenamt: Ihr Engagement im Jugendheim in Herrenshoff.

Nina Otten, die mit ihrem Freund in Korschenbroich lebt, mag es volkstümlich: Sie liebt Schützenfeste und Karneval, liest gerne Krimis, reist gerne, ist eine begeisterte Skifahrerin und Tänzerin. Und sie ist glücklich darüber, in einer "perfekten Patchwork-Familie" zu leben.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Archäologin leitet Museum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.