| 00.00 Uhr

Lokalsport
Auch in Halver nicht in der Konzentration nachlassen

Neuss. Beim Neusser HV hat nach Bennet Johnen jetzt auch Felix Handschke seinen Vertrag um zwei Jahre verlängert. Von Volker Koch

Zu Hause wartet die SG Schalksmühle-Halver immer noch auf den ersten Sieg. Doch davon will sich Ceven Klatt vor dem morgigen Gastspiel (Beginn 19.30 Uhr) des Neusser HV in der Sporthalle der Hauptschule Halver nicht täuschen lassen: "Die SG steht in der Tabelle aktuell sicher nicht da, wo sie die meisten vor der Saison vermutet haben. Aber die Mannschaft hat dennoch bereits in einigen Spielen bewiesen, dass sie stark genug ist, um praktisch mit allen Teams der Liga mitzuhalten."

Als Beleg führt der Trainer des Tabellenzweiten dafür die Unentschieden der Sauerländer gegen Longericher SC (26:26) und Leichlinger TV (29:29) und die knappe Niederlage im letzten Heimspiel gegen den TSV Bayer Dormagen (24:26) an. "Gerade zu Hause ist Schalksmühle vor dem lautstarken Publikum sehr kampfstark. Das wird eine ganz schwierige Aufgabe für uns", sagt Klatt und denkt dabei auch an die 25:26-Niederlage aus der vergangenen Saison.

Doch gegenüber der haben sich seine Schützlinge deutlich weiterentwickelt. Das Ende der Fahnenstange soll damit aber noch lange nicht erreicht sein beim Neusser HV. Deshalb wurde nach der vertragsverlängerung mit Mannschaftskapitän Bennet Johnen (die NGZ berichtete) auch der Vertrag mit Felix Handschke um zwei weitere Jahre fortgeschrieben. "Bennet und Felix sind zwei sehr wichtige Spieler für uns, sportlich wie auch menschlich," sagt Klatt, "deshalb freue ich mich, dass wír auch in Zukunft weiterhin zusammenarbeiten werden." Handschke sieht das ebenso: "Trainer, Mannschaft und Verantwortliche haben mir die Entscheidung sehr leicht gemacht. Ich freue mich, weiterhin Teil dieses tollen und spannenden Projektes zu bleiben", sagt der 26-Jährige, der seit anderthalb Jahren in Neuss spielt.

Zur Vertragsverlängerung soll nun morgen Abend der neunte Saisonsieg für die Neusser hinzukommen. "Dafür müssen wir wieder aus einer stabilen Defensive gut in unser Umschaltspiel kommen", sagt der Trainer.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Auch in Halver nicht in der Konzentration nachlassen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.