| 00.00 Uhr

Tischtennis
Auf den Aufsteiger warten weite Reisen

Neuss. Hoch hinaus in den Norden geht es für die Tischtennisspielerinnen der DJK Holzbüttgen in der kommenden Saison. Der Deutsche Tischtennisbund hat jetzt festgelegt, wer mit wem in welcher Staffel der zweigeteilten 3. Bundesliga zusammenspielt. In der Nordgruppe müssen die Kaarsterinnen bis nach Kiel fahren. Insgesamt sind zehn Teams in der Gruppe dabei. Neben der DJK Holzbüttgen hat auch der hessische Club vom SC Niestetal noch als Zweitplatzierter den Aufstieg aus der Regionalliga geschafft.

Ebenfalls aus Hessen stammen die Teams der Kasseler Spielvereinigung Auedamm und TTC Grün-Weiß Staffel, die den DJK-Damen beide aus früheren Regionalliga-Zeiten bekannt sind. Das "Lokalduell" der kommenden Saison findet mit den Damen von Borussia Düsseldorf statt, die bereits Drittliga-Erfahrung gesammelt haben und in deren Aufstellung wohl Ex-DJK-Talent Leonie Berger zu finden sein wird. Aus Niedersachsen sind Torpedo Göttingen und Hannover 96 dabei.

Die restlichen Auswärtsfahrten gehen deutlich weiter in den Norden. Die weiteste Fahrt führt die Kaarsterinnen zum Zweitliga-Absteiger Kieler TTK Grün-Weiß. Aus Schleswig-Holstein kommen auch der zweite Absteiger aus der Zweiten Bundesliga, der TSV Schwarzenbek und der Aufsteiger aus der Nordgruppe der Regionalliga, der VFL Kellinghusen. Das DJK-Team will das Abenteuer 3. Bundesliga mit der Aufstiegs-Aufstellung angehen.

Das sind Miriam Jongen, Lisa Scherring, Jana Vollmert, Katja Brauner und Oxana Gorbenko. Bei ihrer Ehrung zur NGZ-Sportlerin des Jahres sagte Miriam Jongen selbstbewusst, dass sie sich gut vorstellen könnte, mit diesem Team im Mittelfeld der Liga zu landen.

(-rust)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Auf den Aufsteiger warten weite Reisen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.