| 00.00 Uhr

Lokalsport
Auftaktpleite für BW Grevenbroich in der NRW-Liga

Rhein-Kreis. Der TTC BW Grevenbroich hat noch viel Arbeit in der neuen NRW-Liga-Saison vor sich. Zum Auftakt kassierten die Schloss-Städter bei der Heimpremiere gegen den TTC BW Brühl-Vochem eine deftige 2:9-Schlappe "Wir haben uns in den meisten Spielen teuer verkauft, müssen uns aber noch erheblich steigern, wenn wir ausreichend Punkte für den Klassenerhalt sammeln wollen", bilanzierte BW-Kapitän Janos Pigerl.

Nach einem Doppelgewinn von René Holz/Christoph Karas (3:0 gegen Porten/Sanders) folgten sechs verlorene Spiele. Anschließend konnte lediglich Michael Schüller an Position fünf gegen Nils Röttgen punkten. Im Spitzenpaarkreuz blieben René Holz und Janos Pigerl gegen Christian Wipper und Julian Röttgen genauso ohne Spielgewinn wie in der Mitte Christoph Karas und Gerrit Nolten. Nolten verlor sein Einzel gegen den Ex-Grevenbroicher Daniel Porten in drei Sätzen. Wie befürchtet, fehlte Ken Julian Oberließen, der noch an den Folgen von Verletzungen laboriert, in der Mitte. Die Zweitvertretung der DJK Holzbüttgen hat in der Verbandsliga den zweiten Sieg in Folge knapp verpasst. Trotz eines Satzverhältnisses von 35:28 reichte es am Ende für die Kaarster beim TuS Derendorf nur zu einem 8:8-Remis. Fünf von sechs Partien im Entscheidungssatz gewannen die Gastgeber. Zu Beginn konnten Chalid Assaf/ Jörn Ehlen (3:0 gegen Kampfer/Mönig) und Henrik Cobbers/Jens Rustemeier (3:1 gegen Man/Weyershausen) punkten. Im Einzel zeigte sich dann Henrik Cobbers als zuverlässigster DJK-Akteur. Er gewann in der Mitte zunächst gegen Mirko Mönig (3:0) und anschließend auch gegen Florian Kampfert (3:1). Damit ist er bislang in allen Spielen ungeschlagen. Eine starke Partie zeigte auch Kreismeister Alexander Diekmann. Er gewann gegen die Nummer zwei der Gastgeber, Heiko Ullrich, glatt in drei Sätzen und musste sich gegen Spitzenspieler Chuya Kojima nach hartem Kampf erst im Entscheidungssatz mit 8:11 geschlagen geben. Die weiteren Zähler holten Niklas Peltzer, Jörn Ehlen und Jens Rustemeier.

Für die DJK Holzbüttgen IV gab es in der Damen-Verbandsliga die zweite klare Niederlage. Bei der DJK Rhenania Kleve konnte nur Nicola Vollmert einen Ehrenpunkt für die ersatzgeschwächten Kaarsterinnen holen. "Unter anderen Umständen hätte das Ergebnis nicht so klar ausgesehen", meinte DJK-Kapitän Juliane Sohnemann.

(-rust)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Auftaktpleite für BW Grevenbroich in der NRW-Liga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.