| 00.00 Uhr

Lokalsport
Basketball: Junior Tigers bleiben im Topspiel eiskalt

Neuss. Das erste Ziel, den Einzug in die Bundesliga-Hauptrunde (WNBL), hatten die U17-Basketballerinnen der TG Neuss Junior Tigers bereits vor dem Match sicher, mit dem 72:66-Sieg (Halbzeit 31:30) im Topspiel beim Verfolger Team Mittelhessen machte der Tabellenführer aber noch mal klar, dass er die Gruppe Nordwest unbedingt auf Platz eins abschließen will.

Dabei ließen sich die Mädels von Trainer Dragan Ciric auch nicht von einem misslungenen Start (5:14/8.) beeindrucken. Der Knoten platzte bei den Gästen, die zunächst kein Mittel gegen Paula Kohl (19 Punkte), Lilly Lukow (17) und Hanna Reeh (12) gefunden hatten, erst nach gelungenen Versuchen von U18-Nationalspielerin Karo Tzokov und Lea Brückner (2). Zwar ging das erste Viertel noch mit 13:17 verloren, doch mit einer effektiven Ganzfeldpresse erlaubten die Neusserinnen ihrem Kontrahenten danach bis zur sechsten Minute des zweiten Abschnitts keinen Punkt mehr. Nach 15 Minuten lag der Primus mit 24:19 vorne. Im dritten Viertel sorgte vor allem Ayla Faber mit zwölf ihrer insgesamt 24 Punkte dafür, dass Neuss mit einer 54:50-Führung in den letzten Durchgang startete. Mittelhessen lag zwar zwei Minuten vor dem Ende wieder mit 66:65 vorne, mit einem 7:0-Lauf machte die TG jedoch alles klar. Für die Tigers spielten: Bassarak, Behnke, L. Brückner (14/2), Faber (24), Gotthardt, Holz, Jörissen, Ollig (1), Tenbrock (4), Tzokov (32/1), Vogt, Yilmaz (4).

(sit)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Basketball: Junior Tigers bleiben im Topspiel eiskalt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.