| 00.00 Uhr

Lokalsport
Basketball: TG Junior Tigers müssen noch viel lernen

Neuss. Zweites Spiel, zweite Niederlage für die Basketballerinnen der TG Neuss Junior Tigers in der U17-Bundesliga (WNBL). Doch im Gegensatz zur Vorwoche (46:53 in Hagen) war Trainer Rufin Kenfall nach der 50:65-Schlappe (Halbzeit 22:33) im ersten Heimspiel gegen die Slammers PEAK Girls Hürth/Bonn enttäuscht: "33 Ballverluste und 28 zugelassene Offensiv-Rebounds - das ist ärgerlich."

Dabei starteten die komplett neuformierte Mannschaft der Tigers furios: Bis zur fünften Minute sorgten Sophie Vogt (6) und Katrin Kriener (2) für eine 8:0-Führung. Das erste Viertel ging mit 16:15 an Neuss. Im zweiten Abschnitt ging bei den jungen Gästen allerdings gar nichts. Mit Fehlpässen, Ballverlusten und unübersehbaren Defiziten bei der Reboundarbeit machten sie es dem Gegner, der in Greta Mengelkamp (19 Punkte/8 Rebounds) und Tamina Müller (18/10) seine besten Kräfte hatte, leicht, sich bis zur Halbzeitpause auf elf Punkte abzusetzen. Geschlagen waren die Tigers allerdings noch nicht: In der 26. Minute (32:35) waren sie wieder dran, das dritte Viertel gehörte mit 19:13 ihnen. Sechs Minuten vor Schluss betrug der Rückstand nur noch zwei Zähler (48:50), ehe die deutlich erfahreneren Gastgeberinnen wieder das Kommando übernahmen und mit einer 15:2-Serie über 58:48 (37.) auf den Endstand von 65:50 davonzogen. Nur Sophie Vogt, mit 17 Punkten erfolgreichste Korbjägerin der TG-Mädels, traf in dieser Phase für die Gäste (50:58/38.). Die Pause bis zur nächsten Partie am 6. November bei den Metropol Girls in Oberhausen möchte der Coach nun nutzen, um sein Team, "in dem jede richtig Bock hat, besser zu machen."

Für die Junior Tigers spielten: Sophie-Lauryn Vogt (17), Svenja Vogel (8), Jana Schnelle (7), Malin Falk Larsen (6), Lea Schnelle (6), Carolin Schuhmacher (4), Katrin Kriener (2), Charlotte Jäger, Fiona Mebelli, Leonie Oost, Johanna Orbon und Emily Schlatter.

(sit)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Basketball: TG Junior Tigers müssen noch viel lernen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.