| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bezirksliga: Delhoven behält zum Auftakt einen Punkt

Delhoven. Das Auftaktspiel der neuen Bezirksliga-Saison zwischen dem FC Delhoven und der SG Rommerskirchen/Gilbach endete am Mittwochabend ohne Tore. Die wohl beste Chance vergab dabei in der ersten Halbzeit Delhovens Felix Frason, dessen Kopfball Kevin Zur parieren konnte.

Sascha Querbach, Aufstiegstrainer des FC, war mit dem Punkt zum Einstieg zufrieden: "Das war sehr ordentlich von uns. In der ersten Halbzeit hätten wir ein Tor verdient gehabt und wenn wir am Ende den Sieg geholt hätten, hätte sich Rommerskirchen, glaube ich, nicht beschweren dürfen." So ganz konnte Gegenüber Oliver Lehrbach diese Einschätzung freilich nicht teilen: "Vor allem in der zweiten Hälfte hat Delhoven nur noch durch die destruktive Spielweise und sehr harte Spielweise aufgefallen. Das ist ihr gutes Recht, wir haben es aber leider nicht ausgenutzt." Querbach entgegnete: "Dass wir gegen einen individuell überlegenen Titelanwärter auch mal den einen oder anderen langen Ball spielen müssen, ist klar."

Nachdem neben Frason auch Max Ohm und Meikel Kupper vor dem Seitenwechsel die Führung verpassten, kam der Vorjahresdritte aus Rommerskirchen in der zweiten Hälfte besser ins Spiel, als Lukas Fünger und John Kwennah das Führungstor verpassten. Lehrbach sieht spielerisch noch viel Luft nach oben: "Es war halt ein typisches erstes Saisonspiel. Wir hatten Probleme in diesem sehr zerfahrenen Spiel und haben es auch nicht geschafft, uns gute Möglichkeiten herauszuspielen." Mit dem Remis konnte er leben: "Nach so einem Spiel musst du damit zufrieden sein, auch wenn wir hier zwei Zähler verschenkt haben. Delhoven hat sich den Punkt redlich verdient. Ich glaube, dass hier noch viele andere Teams Probleme bekommen werden."

(pas-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bezirksliga: Delhoven behält zum Auftakt einen Punkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.