| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bezirksliga: Kantersiege für Holzheim, Kaarst und Uedesheim

Rhein-Kreis. Am letzten Bezirksliga-Spieltag lassen es drei Kreisvertreter noch einmal ordentlich krachen und schießen zusammen 16 Tore. Vorbei ist die Saison übrigens noch nicht, das vorgezogene Spiel der DJK Gnadental gegen die SG Rommerskirchen/Gilbach musste am Donnerstag der starken Regenfälle wegen abgesagt werden und ist nun für Mittwoch um 19. 30 Uhr angesetzt. Von Christos Pasvantis

SG Kaarst - Sportfreunde Neuwerk 4:0 (3:0). Herzschlagfinale im Abstiegskampf: Um den Ligaverbleib aus eigener Kraft zu schaffen, hätte Neuwerk einen Sieg bei der SG gebraucht, nachdem der VfL Willich gegen den bereits abgestiegenen PSV Mönchengladbach aber ein 1:2 zu einem 3:2-Sieg drehte, sind die Sportfreunde nun abgestiegen. Für Kaarst trafen Daniel Sarik (7.), Florian Cronen (36.), Alexander Sitter (43.) und Christian Mausberg (81.). Trainer Dirk Schneider war nach seinem letzten Spiel in Kaarst glücklich: "Wir haben heute überhaupt nichts anbrennen lassen, schnell alles klar gemacht und die Tore sehr schön herausgespielt. Der Abschluss war sehr schön, aber die Art und Weise noch besser. Die Jungs haben noch einmal alles reingehauen." Auch sein persönlicher Abschied sei toll gewesen: "Das werde ich sicherlich nie mehr vergessen."

Holzheimer SG - SC Schiefbahn 5:0 (1:0). Die HSG schoss derweil Schiefbahn endgültig in die Kreisliga A und beendet die Saison nach einem tollen Schlussspurt noch als Tabellenneunter. "Das ist am Ende für uns als Aufsteiger mehr als zufriedenstellend", fand Trainer Guido van Schewick. Beim höchsten Saisonsieg trafen Christian Bergmayer (9.), zweimal Tom Nilgen (61./85.), Marvin Meirich (70.) und Fabio Dittrich (82.). Kunstschütze Nilgen gelang übrigens das sage und schreibe dritte Tor in dieser Saison aus der eigenen Hälfte. Für die kommende Saison steht als Zugang Pascal Heidger vom SC Kapellen II fest, den Verein verlassen werden hingegen David Baikowski, Serhat Sürer und Rene Nilgen. "Viel werden wir nicht mehr machen, weil die ganze Mannschaft zusammen bleibt. Aber zwei bis drei Leute wollen wir schon noch dazu holen", verrät van Schewick.

1. FC Mönchengladbach II - SV Uedesheim 1:7 (1:2). Nachdem es beim SV Uedesheim zwischenzeitlich eigentlich schon so ausgesehen hatte, als wenn die Saison in den Köpfen der Spieler bereits vor ein paar Wochen beendet gewesen wäre, stimmt der Schlussspurt mit drei Siegen am Stück für die nächste Saison zuversichtlich. Gegen offenbar nicht mehr ganz motivierte Mönchengladbacher Gastgeber durfte sich Torjäger Hussein Hammoud mit einem Dreierpack aus der Saison verabschieden, die weiteren Uedesheimer Treffer erzielten Thomas Maschke, Malte Hauenstein, Marcel Spanier sowie Güven Dalkiran bei einem Mönchengladbacher Eigentor.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bezirksliga: Kantersiege für Holzheim, Kaarst und Uedesheim


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.