| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bezirksliga: TSV Bayer siegt, die Konkurrenten patzen

Rhein-Kreis. Bezirksliga-Spitzenreiter Dormagen verschafft sich unter der Woche ein kleines Polster, weil Rommerskirchen und Meerbusch Punkte liegen lassen. Schon am Ostermontag geht es weiter.

TSV Bayer Dormagen - 1. FC Mönchengladbach II 3:0 (1:0). Drei Punkte Vorsprung hat der TSV nach seinem Pflichtsieg nun auf seine beiden ärgsten Verfolger. Gegen die FC-Reserve, die in Interimstrainer Emil Neunkirchen den bereits dritten Coach der Saison an die Seitenlinie stellte, trafen Volker Helm (30.), Nils Mäker (50.) und Maurice Wiewiora (86.) im vierten Heimspiel in Serie.

TSV Meerbusch II - Holzheimer SG 2:2 (1:1). Dass es am Montag in Holzheim für Dormagen genauso einfach wird, scheint nach einer starken Leistung der HSG beim ärgsten Bayer-Verfolger fraglich. Trainer Guido van Schewick ärgerte sich, nachdem Matheos Mavridis erst in der 94. Minute zum 2:2 für den TSV traf: "Das ist sehr unglücklich, die Spieler sind enttäuscht. Trotzdem bin ich stolz, wir haben gekämpft und völlig verdient geführt." Meerbuschs Führung durch Moritz Körner (29.) drehte Pascal Schneider per Doppelpack (45./56.). Bitter für die HSG: Fabio Dittrich sah die Rote Karte, weil er seinen Gegner bei einem Einwurf traf - Schiedsrichter Fabian Daniels unterstellte böswillige Absicht.

SG Rommerskirchen/Gilbach - SG Kaarst 1:3 (0:1). Kaarst klopft durch einen spektakulären Erfolg wieder oben an, Trainer Dirk Schneider sah einen der besten Saisonauftritte: "Das war ein klasse Spiel auf sehr gutem Niveau. Als Trainer und Zuschauer macht das Zuschauen da einfach Spaß." Die erste Führung durch Marc-Robin Philipp (37.) glich John Kwennah für die Gastgeber noch aus (43.), nach der Pause nutzten die Gäste ihre Konter über Alexander Cule (61.) und Dennis Brune (83.) aber konsequent. "Zwei persönliche Fehler haben den Ausschlag gegeben", fand "Roki"-Coach Oliver Lehrbach, der in Lürrip nun einen Sieg sehen möchte: "Als Tabellendritter kann man sich in unserer Situation nicht mit einem Punkt zufrieden geben."

TuS Grevenbroich - SV Uedesheim 3:3 (1:2). Trotz zweimaliger Zwei-Tore-Führung konnte der SVÜ laut Trainer Guido Kopp froh sein, Zählbares aus der Schlossstadt mitgenommen zu haben: "Das 4:3 für den TuS lag in der Luft. Man kann sich bei uns im Moment darauf verlassen, dass Fehler passieren." Marcel Spanier (8.), Malte Hauenstein (11.) und Güven Dalkiran (56.) trafen für die Gäste, Tim Allroggen (18.), Giovanni Demme (59.) und Martin Hermel (73.) hielten dagegen. Am Montag erwartet der TuS den SSV Strümp, Uedesheim empfängt Gnadental.

DJK Gnadental - SV Lürrip 2:3 (0:1). Trotz Treffern von Christian Klug (58.) und Maik Ferber (87.) reichte es für die DJK nicht zu einem Punktgewinn. Gegenüber des 0:8 in Kaarst ist diese Niederlage vor dem Neusser Stadtduell aber dennoch als klarer Schritt in die richtige Richtung zu werten.

SC Kapellen II - SF Neuwerk 3:3 (1:2). Tore von Milako Satrazanis, Umut Altunbas und George Madatsidis brachten dem SCK lediglich einen Zähler ein. Nun ist die Kapellener Reserve beim Tabellenvorletzten PSV Mönchengladbach zu Gast.

(pas-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bezirksliga: TSV Bayer siegt, die Konkurrenten patzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.