| 00.00 Uhr

Lokalsport
BV Weckhoven richtet drittes Inklusionsfußballturnier aus

Weckoven. Inklusion ist für den BV Weckhoven keine Pflicht, sondern einfach eine Selbstverständlichkeit. Genau darum richtet der Verein am Samstag (ab 9.30 Uhr) bereits zum dritten Mal sein Fußball-Turnier, bei dem behinderte und nichtbehinderte Kinder und Jugendliche miteinander Sport treiben, aus. Nicht ohne Stolz stellt BV-Vorsitzender Holger Trappen fest: "Dieses Turnier ist in Größe und Form in Deutschland einzigartig."

Untermauert wird das von einem wie im Vorjahr exquisiten Teilnehmerfeld: Mit dabei sind nicht nur Mannschaften aus Deutschland (FC Hansa Rostock, SV Werder Bremen, TuS Haltern am See, SV Oppum, TSV Achim, SV Moers, SF Hamborn, Germania Datteln, PSV Wesel, Union Mülheim, Handicap-Kickers Hannover), sondern auch aus den Niederlanden (FC Oda aus Weert), der Schweiz (FC Basel), England (AFC Bournemouth, FC Fleetwood Town) und Österreich (SKNV St. Pölten).

Als Schiedsrichter im Einsatz sind Karl-Heinz Kobus, Heinz Hübinger, Axel Breuer, Timo Heiber, Georg Lenz, Christopher Asal und Yunis Duran. Die Schirmherrschaft hat erneut Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe übernommen, ihren Besuch angesagt haben Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Bürgermeister Reiner Breuer.

(sit)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: BV Weckhoven richtet drittes Inklusionsfußballturnier aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.