| 00.00 Uhr

Lokalsport
BV Wevelinghoven findet noch nicht in den Rhythmus

Rhein-Kreis. Am Wochenende waren in der Fußball-Kreisliga A nur noch drei Partien zu spielen. Tabellenführer ist nach dem dritten Spieltag der TuS Hackenbroich. Grimlinghausen pachtet die rote Laterne.

BV Wevelinghoven - DJK Novesia 1:4 (1:2). "Wir kommen noch nicht in den Rhythmus. Wir müssen uns noch einspielen", erklärt Wevelinghovens Sportlicher Leiter Erolt Möller und ist dabei optimistisch: "Ich denke, das wird sich ergeben." Im dritten Spiel gab es für den BV die zweite Niederlage. Manuel Vasconcelos und Andre Oliveira brachten die Gäste früh in Front. Marcel Müller verkürzte noch vor der Pause. Doch Gabriel Bittencourt vollendete schon vier Minuten nach Wiederanpfiff einen Angriff. "Das war ein Bilderbuchkonter", schwärmte Novesia-Coach Mehmet Altin. Christoph Kattner setzte den Schlusspunkt. Bereits am Dienstag empfängt Novesia den FC Zons. "Das wird ein echtes Spitzenspiel. ", so Altin.

SVG Grevenbroich - SC Grimlinghausen 6:3 (5:1). Einziger Lichtblick an einem gebrauchten Tag für Grimlinghausen war der Dreifachtorschütze Tim Oebel. "So kann man sich nicht präsentieren. Ich bin geschockt. Wir müssen das nächste Spiel unbedingt gewinnen", hatte SC-Trainer Klaus Scholze noch mit der bitteren Niederlage und dem Auftritt seiner Jungs zu kämpfen.

SVG Weißenberg - SSV Delrath 5:0 (3:0). Marius Spahn (2 Tore), Julian Rittmann, Tom Teubner und Marcel Poullie sorgten für einen entspannten Tag der SVG. "Der Start ist uns jetzt erst einmal geglückt", freute sich SVG-Coach Nico Rittmann über den zweiten Saisonsieg.

(fes)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: BV Wevelinghoven findet noch nicht in den Rhythmus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.