| 00.00 Uhr

Lokalsport
BW Grevenbroich baut Siegesserie aus

Lokalsport: BW Grevenbroich baut Siegesserie aus
Gewann mit der DJK Neukirchen: Kapitän Ralf Menke. FOTO: RUST
Rhein-Kreis. TTC behält im Lokalderby der Tischtennis-Verbandsliga gegen die DJK Holzbüttgen II die Oberhand.

Der TTC BW Grevenbroich bleibt in der Tischtennis-Verbandsliga weiter in der Erfolgsspur. Am Wochenende waren die Schloss-Städter gleich zweimal erfolgreich und behalten damit ihre weiße Weste. Zunächst gewannen sie ohne Probleme an heimischen Tischen das Kreisduell gegen die DJK Holzbüttgen II (9:2). Gestern setzten sie sich auch beim Verfolger DJK Kreuzau mit 9:4 durch.

Im Lokalderby konnten die Grevenbroicher durch drei gewonnene Doppel und zwei Siege im Spitzenpaarkreuz schnell mit 5:0 in Führung gehen und damit für eine Vorentscheidung sorgen. Janos Pigerl und Ken Julian Oberließen holten gegen Frank Reinfelder und Alexander Diekmann alle vier Zähler. In der Mitte und im unteren Paarkreuz war die Partie ausgeglichen. "Wir wussten, dass uns die Gäste ab der dritten Position alles abverlangen werden. Daher sind wir froh, dass wir ihnen durch die drei Doppelsiege und die Erfolge im oberen Paarkreuz schnell den Zahn ziehen konnten. Insgesamt eine konzentrierte Leistung von uns", bilanzierte BW-Kapitän Janos Pigerl. René Holz gewann seine Partie gegen Chalid Assaf im fünften Durchgang und David Lambertz drehte einen 7:9-Rückstand im Entscheidungssatz gegen Jens Rustemeier noch zum Sieg. Für die Gegenzähler sorgten Hendrik Cobbers (3:1 gegen Christoph Karas) und Jörn Ehlen (3:1 gegen Marcel Krämer).

In Kreuzau mussten die Blau-Weißen noch mehr investieren, um am Ende als Sieger von den Tischen zu gehen. "Das war ein hartes Stück Arbeit. Wenn wir am Anfang nicht drei knappe Spiele im fünften Satz gewinnen, dann wird das eine ganz knappe Angelegenheit", sagte Pigerl. Zu Beginn gewann nur das Doppel Holz/Karas. Danach holten Janos Pigerl (1), Ken Julian Oberließen (1), René Holz (2), Christoph Karas (2), Marcel Krämer (1) und Marcel Krämer die Punkte. Damit zeichnet sich an der Spitze ein Kopf-an-Kopf-Duell zwischen den Grevenbroichern und Borussia Brand ab. Das Team aus Aachen hat sich ebenso wie das BW-Sextett bislang noch keine Blöße gegeben und alle Partien souverän gewonnen.

Die DJK Neukirchen hat sich durch einen deutlichen 9:3-Auswärtserfolg beim TTC BW Brühl-Vochem erst einmal aus der Abstiegszone befreien können. Dabei profitierte das DJK-Sextett davon, dass die Brühler nur eine stark ersatzgeschwächte Mannschaft aufbieten konnte: "Wir freuen uns sehr über die zwei Punkte, aber wir wollen das Spiel nicht überbewerten. Die hatten doch arge Probleme und ab Position drei nur noch Kreisklassen-Spieler im Aufgebot", sagte DJK-Kapitän Ralf Menke. Richtig stark waren nur die Spitzenpositionen der Gastgeber besetzt. Da spielte in Johannes Dimmig ein alter Bekannter aus dem Rhein-Kreis, der im Spitzenpaarkreuz sowohl gegen Jörg Ingmanns (3:1) als auch gegen Dirk Kasper (3:1) die Oberhand behielt. Ingmanns musste sich auch gegen den Kapitän der Gastgeber, Julian Grond, mit 0:3-Sätzen geschlagen geben. Die Punkte für die Neukirchener holten Dirk Kasper (1), Ludger Kreuels (2), Sergio di Matteo (1), Daniel Neukirchen (1), Ralf Menke und drei Doppel zu Beginn.

(-rust)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: BW Grevenbroich baut Siegesserie aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.