| 00.00 Uhr

Lokalsport
Sabrina Mockenhaupt startet beim City-Lauf

Citylauf in Korschenbroich 2018: Sabrina Mockenhaupt geht an den Start
FOTO: Woitschützke Andreas
Korschenbroich. Sabrina Mockenhaupt, die 2005 mit neuem Streckenrekord gewann, startet am Sonntag erneut beim Internationalen Korschenbroicher City-Lauf. Ganz so schnell wird die 37-Jährige nicht mehr sein, für Aufsehen sorgt sie immer noch. Von Volker Koch

Sie war mehr als ein Jahrzehnt die deutsche Lauf-Queen, beliebt beim Publikum und bei den Lauf-Veranstaltern. Nicht nur wegen ihres Leistungsvermögens, das ihr zwischen 2001 und 2017 sage und schreibe 40 Deutsche Meistertitel auf den Distanzen zwischen 5000 Meter und Halbmarathon, drei Olympia-Teilnahmen und den vierten Platz bei den Europameisterschaften 2010 über 10.000 Meter bescherte.

Sondern auch wegen des fröhlichen Gemüts der nur 155 Zentimeter großen Siegerländerin. Und nicht zuletzt wegen ihres Aussehens, das die heute 37-Jährige durch entsprechende Outfits gerne zur Schau stellte - ohne dass dadurch ihre leistungen gelitten hätten. Von allen drei Qualitäten konten sich die Korschenbroicher bereits überzeugen: 2005 kam "Mocki" zum City-Lauf und zeigte der Konkurrenz im Elitelauf der Frauen die Hacken: Ihre Siegerzeit von 15:47 Minuten bedeutete neuen Streckenrekord über fünf Kilometer. Seither sind nur vier Siegerinnen schneller gewesen als Sabrina Mockenhaupt, darunter ihre Dauer-Rivalin Irina Mikitenko (15:41, 2007) und die polnische Streckenrekordlerin Karolina Jarzynska (15:33, 2013).

"Ganz so schnell wie damals wird sie sicher nicht mehr sein", vermutet Hans-Peter Walther. Trotzdem freut sich der Chef-Organisator, dass Sabrina Mockenhaupt kurz vor Toresschluss noch für die Jubiläums-Auflage am Sonntag zugesagt hat. Im Elitelauf der Frauen, der um 15.50 Uhr über fünf Kilometer gestartet wird, trifft sie auf starke Konkurrenz. Angeführt von Vorjahressiegerin Isabella Trzaskalska (Polen), die in 15:48 Minuten nur eine Sekunden langsamer war als "Mocki" bei ihrem Sieg 2005, der Vorjahresdritten Iulia Shmatenko (Ukraine) und der letztjährigen Vierten, der Engländerin Kate Hulls..

Als Hans-Peter Walther sie in den Arm nahm, lachte wieder die Sonne. Zuvor hatte Sabrina Mockenhaupt 2005 im Regen auf der Hindenburgstraße triumphiert. Am Sonntag hoffen beide auf Sonnenschein beim City-Lauf. FOTO: -woi

Und den starken deutschen Läuferinnen mit Marathonmeisterin Katharina Heinig und der Vizemeisterin über 10.000 Meter Laura Hottenrott an der Spitze, zu der sich noch eine "Altmeisterin" gesellt: Susanne Hahn (39) gewann sechs Deutsche Meistertitel und nahm zwei Mal an Olympischen Marathonläufen teil. Besser dürfte der Elitelauf der Frauen in all den Jahren kaum einmal besetzt gewesen sein.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Citylauf in Korschenbroich 2018: Sabrina Mockenhaupt geht an den Start


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.