| 00.00 Uhr

Lokalsport
Cleverer SCK verdient sich den Heimsieg

Lokalsport: Cleverer SCK verdient sich den Heimsieg
Shota Arai (l.) sorgte mit schnellen Antritten auf der rechten Seite immer wieder für Torgefahr und markierte mit seinem Treffer in der 38. Minute die 2:0-Pausenführung des SC Kapellen. FOTO: Lothar Berns
Kapellen. Gegen Meerbusch agiert der SC Kapellen sowohl defensiv als auch offensiv geschickt und gewinnt verdient mit 4:2. Von Sophie Rhine

Im letzten Heimspiel der Hinrunde zeigte der SC Kapellen beim 4:2-Erfolg (Halbzeit 2:0) über den TSV Meerbusch taktisch und kämpferisch eine starke Leistung und schob sich in der Tabelle der Fußball-Oberliga auf den siebten Rang vor.

Den rund 200 Zuschauern wurde bei stürmischem, aber bis zum Schlusspfiff trockenem Wetter von Beginn an eine muntere Partie geboten. Beide Mannschaften traten offensiv auf und schenkten sich nichts. Schon in der zweiten Minute feuerte Dennis Schmidt den ersten Warnschuss ab: Der Meerbuscher sah, dass Keeper Christopher Möllering weit vor dem eigenen Tor stand, traf jedoch nur die Latte. Acht Minuten später dann die nächste Chance für den TSV nach einer Flanke von Brian Günther. Die Gäste forderten Elfmeter, da Kevin Dauser im Strafraum zu Boden ging, doch Schiedsrichter Benedikt stand direkt daneben und ließ korrekterweise weiterlaufen. Nach einer Viertelstunde zappelte der Ball dann im Netz: Die Kapellener nutzten nach einem Freistoß aus dem Mittelfeld ihre Chance und Andrej Hildenberg köpfte unhaltbar für Torwart Platen ins lange Eck. Die Gäste machten nun mehr Druck, kamen mit ihren Kombinationen aber nur selten gefährlich vor das Tor des SCK, da die Kapellener defensiv kompakt standen und früh störten. Die Hausherren sorgten ihrerseits besonders mit langen Bällen und schnellen Kontern für Gefahr. So auch in der 38. Minute über die linke Seite, als die eigentlich harmlose Flanke am Rand des Strafraums Shota Arai fand, der völlig frei zum 2:0 vollendete. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte Hildenberg noch die Riesenchance auf das 3:0, doch Robin Kreis konnte den Ball noch von der Linie kratzen. "Ich bin nicht nur mit dem Ergebnis, sondern auch mit der Spielweise sehr zufrieden", lautete das Halbzeitfazit von SCK-Coach Frank Mitschkowski. "Die Führung ist absolut verdient, wir müssen jetzt nur mutig weiterspielen."

Doch den besseren Start in den zweiten Durchgang erwischten die Gäste. Erst prüfte Kevin Dauser Möllering mit einem Freistoß, bei dem abgefälschten Distanzschuss von Dennis Schmidt war dieser dann machtlos. Zehn Minuten lang stand der Sieg der Kapellern auf der Kippe, doch mit dem 3:1 durch Keisuke Ota (62. Minute) fanden die Hausherren wieder zurück in die Partie und behielten bis zum Ende die Oberhand. Meerbusch sorgte mit einem Doppelwechsel zwar für frischen Wind, der SCK blieb defensiv aber weiterhin gut sortiert und schaltete immer wieder blitzschnell um. In der 78. Minute wollte Platen einen Konter weit vor seinem Strafraum unterbinden, der eingewechselte Ungefug spielte ihn allerdings geschickt aus und vollendete zum 4:1. Direkt im Gegenzug traf Schmidt zwar zum 2:4, doch den Heimsieg ließen sich die Kapellener nicht mehr nehmen, ließen sogar noch zwei dicke Chancen liegen. "Ein Tor zu wenig", sagte Mitschkowski schmunzelnd. "Wir waren besonders im letzten Drittel die präsentere Mannschaft und haben verdient gewonnen." Da stimmte ihm auch Gäste-Coach Olivier Caillas zu: "Man kann den Kapellener gratulieren. Sie haben sehr clever gespielt und waren das bessere Team."

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Cleverer SCK verdient sich den Heimsieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.