| 00.00 Uhr

Lokalsport
Crash Eagles sind die Gejagten

Lokalsport: Crash Eagles sind die Gejagten
Macht nicht nur auf Rollerskates eine gute Figur: Moritz Otten, Junioren-Europameister der Crash Eagles Kaarst, überzeugte als Drittplatzierter der NGZ-Sportlerwahl auch am Mikrofon. FOTO: L. Hogekamp
Kaarst. Der Deutsche Skaterhockey-Meister gastiert morgen Abend bei den Skatingbears in Krefeld. Von Volker Koch

Mit seinem dritten Platz bei der "NGZ-Sportlerwahl des Jahres 2017" war Moritz Otten sehr zufrieden. In der Abschlusstabelle der Skaterhockey-Bundesliga wäre das aus Sicht der Crash Eagles nicht unbedingt der Fall: "Wir möchten schon gerne unseren Titel verteidigen", sagt der torgefährliche Stürmer, der mit den Kaarstern im vergangenen Jahr Deutscher Meister und mit der Nationalmannschaft Junioren-Europameister wurde.

Der Auftakt zu diesem Unterfangen ist mit dem 16:6-Sieg am ersten Spieltag bei Aufsteiger Commanders Velbert gelungen. So soll es weitergehen, auch morgen Abend, wenn die Eagles um 19 Uhr in der Sporthalle Horkesgath in Krefeld bei den dortigen Skatingbears zu Gast sind. Doch Moritz Otten, der mit seinem Bruder Lennart und seinem als Trainer und Vorsitzenden engagierten Vater Georg ein Familientrio im Bundesliga-Team bildet, weiß auch: "Wir sind jetzt die Gejagten. An diese Rolle müssen wir uns erst gewöhnen." Schließlich liegt der kometenhafte Aufstieg der Kaarster vom Bundesliga-Absteiger zum Bundesliga-Meister noch gar nicht so lange zurück.

Georg Otten richtet sich morgen auf eine enge und spannende Partie ein: "Beide Teams kennen sich gut", sagt der Kaarster Trainer. So trafen beide Teams noch vor wenigen Wochen beim Vorbereitungsturnier in Köln aufeinander. Im Vorrundenspiel setzte es für die Eagles da eine 2:4-Niederlage, im Finale drehten sie mit einem ungefährdeten 6:1-Sieg den Spieß um. Den Krefeldern gelang zum Meisterschaftsstart ein 11:7-Erfolg über die Sauerland Steelbulls, "dabei zeigten sie vor allem in den ersten dreißig Minuten eine starke Vorstellung", sagt Georg Otten. Der mit einigen personellen Problemen zu kämpfen hat, denn neben dem Langzeit-Verletzten Andre Ehlert fallen morgen auch Niels Pniewski und Christian von Berg aus.

Da kommt eine personelle Verstärkung nicht ungelegen. Nach Andre Ehlert kehrt auch Dominik Thum von den Duisburg Ducks zu den Kaarstern zurück, dessen Trikot er bis 2010 trug. Er muss allerdings zunächst noch eine Wechselsperre von drei Spielen abbrummen, fehlt deshalb auch im Aufeinandertreffen mit seinem bisherigen Klub, der heute in einer Woche (24. März, 18.30 Uhr) zum ersten Heimspiel der Eagles in der Kaarster Stadtparkhalle gastiert.

Moritz Otten hat im Übrigen mit der Dreifachfunktion von Georg Otten als Trainer, Vorsitzender und Vater kein Problem: "Mein Bruder spielt ja auch, da können wir uns dann schon mal über unseren Trainer austauschen."

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Crash Eagles sind die Gejagten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.