| 00.00 Uhr

Lokalsport
Damen: SVH macht das Dutzend gegen Hilden-Nord voll

Rhein-Kreis. In der Frauen-Landesliga sind die Fußballerinnen des SV Hemmerden wieder voll auf Kurs. Den SV Hilden-Nord fertigte die Mannschaft von Trainer Richard Dolan zu Hause mit 12:0 (6:0) ab.

Dementsprechend glücklich war der Coach: "Es freut mich tierisch für die Mannschaft, die ihr Spiel bis zum Schluss durchgezogen hat und richtig guten Fußball gespielt hat." Wegen einer Knieverletzung von Lisa Hoffmann war das Spiel lange unterbrochen, im Krankenhaus gab es danach jedoch Entwarnung. Fünfmal Julia Schenck, jeweils zweimal Sandra Kosfelder und Jessica Froitzheim, Laura Rösgen, Carlotta Meyer und Natalie Ulber trafen, wobei Dolan den Sieg nicht zu hoch hängen wollte: "Wir wissen das einzuordnen, Hilden war uns hoffnungslos unterlegen."

Der SV Rosellen unterlag derweil bei Tusa Düsseldorf mit 1:2 (1:2). Ein Ergebnis, über das Trainer Hans-Georg Solf sich ärgerte: "Das war total unnötig, weil wir uns die Tore selber reingelegt haben. Die Mannschaft hat das Spiel offen gehalten und war auf Augenhöhe mit Düsseldorf." Catharina Makosch traf für die Gastgeber doppelt (3./37.), Barbara Hupp gelang mit einem sehenswerten Freistoßtor der zwischenzeitliche Ausgleich (28.).

(pas-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Damen: SVH macht das Dutzend gegen Hilden-Nord voll


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.