| 00.00 Uhr

Lokalsport
Damenfußball: SV Hemmerden feiert Einstand nach Maß

Neuss. In der Gruppe 2 der Frauen-Landesliga feierten die Fußballerinnen des SV Hemmerden mit dem 6:0 im Heimspiel gegen Aufsteiger DJK Adler Frintrop einen mehr als gelungenen Saisonstart. Stefanie Hodißen gelang bereits in Spielminute drei der Führungstreffer, wenig später markierte Sandra Kosfelder (7.) den Treffer zum 2:0-Halbzeitstand. Nach der Pause schraubten Kosfelder (54.), Mareike Esser (77.), Julia Schenk (83.) und Jessica Froitzheim das Ergebnis auf ein halbes Dutzend Treffer hoch.

Auch die Damen des SV Rosellen sind mit einem Sieg in die neue Saison gestartet, auf heimischem Geläuf bezwang Rosellen den SV Bayer Wuppertal knapp mit 2:1. Entsprechend zufrieden war Trainerin Danuta Karas nach dem Spiel: "Ich bin sehr happy, dass sich die Mädels unter dem Strich für ihre hohe Laufbereitschaft und dem gezeigten Kampfeswillen belohnt haben." Selina Görres (12.) und Jennifer Menningen (40.) erzielten die SV-Treffer im ersten Durchgang, Sabrina Mütze (47.) brachte Wuppertal kurz nach dem Seitenwechsel bis auf einen Treffer heran. Karas fehlte die Kaltschnäuzigkeit ihrer Truppe vor dem gegnerischen Tor: "Gerade in der ersten, aber auch in der zweiten Hälfte, haben wir hochkarätige Chancen liegen lassen. Normalerweise rächt sich das bei uns so gut wie immer".

Die SVG Weißenberg zog sich im Heimspiel gegen Verbandsligaabsteiger TSV Fortuna Wuppertal achtbar aus der Affäre und kam am Ende zu einem 1:1 (Halbzeit 1:1). Coach Guido Brenner war zufrieden: "Wir mussten früh einem Rückstand gegen eine starke Mannschaft hinterherlaufen. Insgesamt geht der Punkt in Ordnung, die Leistung hat gestimmt. Alina Wiesemann (3.) brachte Wuppertal in Führung, Elisa Rüter glich aus.

(afu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Damenfußball: SV Hemmerden feiert Einstand nach Maß


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.