| 00.00 Uhr

Lokalsport
Damenfußball: SV Hemmerden gelingt Kantersieg

Neuss. In der Fußball-Landesliga der Frauen kam der SV Niersia Neersen beim SV Hemmerden gestern mit 2:9 (Halbzeit 1:4) unter die Räder. Julia Schenck war mit insgesamt vier erzielten Toren die beste Torjägerin von Hemmerden, Sandra Kosfelder (drei Treffer) und Jessica Froitzheim erzielten die weiteren Treffer für den SV.

"Meine Mannschaft hat eine tolle Partie gespielt. Trotzdem ärgern mich die Gegentreffer, da waren wir viel zu schläfrig", monierte Hemmerdens Trainer Richard Dolan. Ein Sonderlob sprach Dolan Spielgestalterin Natalie Ulber aus: "Eigentlich mache ich so etwas ungern, wenn die komplette Mannschaft als Team überzeugt hat. Natalie hat aber derart viele gescheite Pässe in die Tiefe gespielt, dass ich dies festgehalten haben möchte."

Der SV Rosellen behielt derweil im Tabellennachbarschaftsduell mit der TG Hilgen souverän mit 4:1 (Halbzeit 1:0) die Oberhand. "Meine Mannschaft hat mit Einsatzwille, guter Zweikampfführung und Lauffreude voll überzeugt und sich so den Sieg mehr als verdient", war SV-Trainerin Danuta Karas angetan. Selina Görres erzielte die Führung in Hälfte ein, Annika Buck, Annika Moog und Spielführerin Judith Solf legten nach der Pause die weiteren Treffer nach.

Die SVG Weißenberg blieb gestern aufgrund von Personalproblemen bei Gegner SV Grefrath ohne Spielpraxis. SVG-Coach Guido Brenner: "Wir hätten gerne gespielt, um noch etwas Spielpraxis für das Kreispokalfinale gegen Rosellen am Mittwoch zu sammeln." Die Partie zwischen Weißenberg und Rosellenwird am Mittwoch um 19.30 Uhr auf der Sportanlage des VfR Büttgen angepfiffen.

(afu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Damenfußball: SV Hemmerden gelingt Kantersieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.