| 00.00 Uhr

Lokalsport
Das sind die neuen Handball-Regeln

Rhein-Kreis. Seit dem 1. Juli gelten neue Handball-Regeln, nach denen auch beim Pierburg-Cup gespielt wird. Die NGZ stellt die wichtigsten Neuerungen vor: Siebter Feldspieler In Zukunft gibt es zwei Varianten für den Einsatz eines zusätzlichen Feldspielers: Wird er wie bisher mit einem andersfarbigen Leibchen gekennzeichnet, darf er den eigenen Torraum betreten und dort als Torwart-Ersatz Bälle abwehren.

Wird der siebte Feldspieler hingegen wie neuerdings erlaubt ohne besondere Kennzeichnung eingesetzt, darf er das nicht - wechselt der Ballbesitz, muss die bisher angreifende Mannschaft ohne Torhüter verteidigen, bis sie wieder in Ballbesitz kommt. Verhindert ein nicht gekennzeichneter Spieler durch Betreten des eigenen Torraums ein Tor, gibt es eine Zeitstrafe und Siebenmeter für die angreifende Mannschaft.

Passives Spiel Wann ein Schiedsrichter den Arm hebt, um passives Spiel ("Zeitspiel") anzuzeigen, liegt weiterhin in seinem Ermessen. Hat er ihn aber einmal angehoben, darf die angreifende Mannschaft nur noch sechs Pässe spielen, ehe sie den Angriff mit einem Torwurf abschließen muss. Wenn der Angriff durch einen Freiwurf unterbrochen wird, wird nicht bei Null angefangen, sondern weiter gezählt.

Drei-Angriffs-Pause Um zu viel "Schauspielern" von angeblich verletzten Spielern zu verhindern, gilt die neue Regel: Ein verletzter Spieler muss zur Behandlung das Spielfeld verlassen und darf es erst nach dem dritten Angriff seiner Mannschaft wieder betreten. Den Zeitpunkt zeigen die Zeitnehmer durch eine Weiße Karte auf ihrem Tisch an. Selbstverständlich kann er in dieser Zeit durch einen anderen Spieler ersetzt werden (diese Regel gilt nur für 1.

bis 3. Liga, DHB-Pokal und Jugend-Bundesliga). Blaue Karte Sie ersetzt die bisherige "Rote Karte mit Bericht" und wird nach groben Vergehen direkt nach der Roten Karte gezeigt. Ein solches Vergehen in den letzten 30 Spielsekunden wird zusätzlich mit Siebenmeter für den Gegner geahndet.

(-vk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Das sind die neuen Handball-Regeln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.