| 00.00 Uhr

Lokalsport
David Biskamp kehrt zum TVK zurück

Korschenbroich. Linksaußen vom LTV Wuppertal ersetzt Gertjan Bongaerts, dem die Zukunft zu ungewiss war. Von Volker Koch

Die Chancen auf den Verbleib in der 3. Handball-Liga West werden immer geringer für den TV Korschenbroich. Eine Woche nach dem 23:21-Sieg über den TVK feierte der OHV Aurich nämlich am Sonntagabend einen zumindest in der Höhe überraschenden 28:20-Erfolg über den Longericher SC und legte damit eine Kluft von acht Punkten zwischen sich und die Korschenbroicher.

Die könnten am Samstag nachziehen, denn dann stellt sich um 19.30 Uhr eben jener Longericher SC in der Waldsporthalle vor. Tun sie es nicht, bleibt wohl nur noch die Hoffnung, die im steten Sinkflug befindliche Bundesliga-Reserve des TBV Lemgo - trat beim 14:30 in Ferndorf nur mit einem Torhüter und acht Feldspielern an - vom drittletzten Tabellenplatz zu verdrängen, der Rückstand beträgt aktuell vier Punkte.

Platz 14 reichte in den vergangenen Jahren stets zur Teilnahme an einer Abstiegs-Relegation. Die kommt aber nur zustande, wenn irgendwo in den vier Staffeln ein Drittligist seine Mannschaft zurückzieht, keine Lizenz erhält oder ein Regionalligist auf sein Aufstiegsrecht verzichtet. Ein Kandidat für einen solchen Rückzug ist aktuell der VfL Gummersbach II - doch Gerüchte, der Bundesligist aus dem Oberbergischen würde auf seinen recht kostspieligen Unterbau verzichten, gibt es eigentlich in jeder Spielzeit.

Eine unsichere Perspektive also. Zu unsicher für Gertjan Bongaerts. Der Linksaußen, im Handball-Internat des TSV Bayer Dormagen ausgebildet und im Sommer nach Korschenbroich gewechselt, möchte auch mit Rücksicht auf seine Karriere in der belgischen Nationalmannschaft unbedingt weiter (mindestens) in der Dritten Liga spielen. "Diese Spielklasse können wir ihm zur Zeit natürlich nicht zusichern, so dass sich unsere Wege zum Saisonende trennen werden", sagt TVK-Abteilungsleiter Walter Hintzen.

Ein Ersatz war schnell gefunden: David Biskamp, der in der Spielzeit 2012/13 schon einmal, allerdings mit wenig Einsatzzeiten, das TVK-Trikot trug, kommt nach Korschenbroich zurück. Aus Studiengründen spielt der gebürtige Mönchengladbacher derzeit beim Oberligisten LTV Wuppertal, war davor drei Jahre Linksaußen bei der DJK Adler Königshof. Aus dieser Zeit kennen sich der 25-Jährige und der neue TVK-Trainer Dirk Wolf und freuen sich entsprechend auf eine erneute Zusammenarbeit: "Der Kontakt ist nie abgerissen und so waren wir uns schnell einig", sagt Wolf über Zugang Nummer vier nach Mats Wolf, Tim Christall und Sascha Wistuba, die ihm aus Königshof in die Waldsporthalle folgen.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: David Biskamp kehrt zum TVK zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.