| 00.00 Uhr

Lokalsport
Delhoven übernimmt die Tabellenführung

Lokalsport: Delhoven übernimmt die Tabellenführung
Großer Kampf am Tabellenende: Der SV Glehn um Niklas Jonas (l.) gewinnt das Kellerduell mit dem SSV Delrath um denTorschützen Emre Senol (r.) mit 2:1. FOTO: Lothar Berns
Rhein-Kreis. Kreisliga A: Glehn feiert wichtigen Sieg im Kellerduell. Der TSV Norf ist nach 0:4-Niederlage gegen Wevelinghoven nun Schlusslicht. Von Felix Strerath

Die DJK Novesia hat zum ersten Mal seit dem ersten Spieltag die Tabellenführung abgeben müssen. Glehn reicht derweil die Rote Laterne in der Fußball-Kreisliga A an den TSV Norf weiter.

VdS Nievenheim II - FC Delhoven 0:1 (0:1). Am zweiten Spieltag hatte Delhoven die Tabellenführung an Novesia verloren, nach dem 13. Spieltag steht der FCD nun wieder an der Spitze. Mit einem schmeichelhaften 1:0 gegen Nievenheims Reserve verdrängt Delhoven die Neusser. "Das war ein schlechtes Spiel von uns. Wir haben mit Ach und Krach gewonnen", sagte Delhovens Trainer Dennis Kessel und gestand: "Ein Remis wäre mehr als verdient gewesen." Markus Müller hatte die Gäste nach einem Standard in Führung geschossen. "Wir nehmen die Tabellenführung an und wollen erstmal bis zur Winterpause oben bleiben. In der Liga wird dir nichts geschenkt", so Kessel. Nievenheim ist nun seit neun Partien sieglos.

SV Glehn - SSV Delrath 2:1 (0:1). Thomas Maassen und der SV Glehn haben es tatsächlich geschafft. Nach neun Pleiten in Folge hat Glehn trotz zahlreicher Ausfälle das Kellerduell gegen den SSV Delrath gewonnen und den letzten Tabellenplatz verlassen. Emre Senol hatte die Gäste in Führung gebracht, Rainer Hoffmann und Fabian Zierau drehten die Partie für den SV. "Wir haben nicht genug gekämpft. Da können wir uns ein Beispiel an den Glehnern nehmen", sagte Delraths Trainer Frank Korsten: "Wir müssen jetzt die Köpfe freibekommen. Mit so einer Leistung gewinnen wir kein einziges Spiel mehr."

SG Kaarst II - SC Kapellen II 2:4 (1:2). Nach zwei Auswärtspleiten in Serie war Kapellen auf fremdem Platz wieder erfolgreich. Kaarsts Negativtrend geht derweil weiter - gegen Kapellens Reserve kassierte die SG die vierte Niederlage in Folge. "Wir haben heute viel richtig gemacht und uns sehr gut verkauft", lobt SC-Trainer Jürgen Steins, der zuletzt mit den Leistungen nicht immer zufrieden war. Einziges Manko: "Ich hätte mir früher Ruhe gewünscht." Jan-Niklas Eschweiler (2 Tore), Lukas Sander und Edrem Basaltin trugen sich für Kapellen auf dem Spielberichtsbogen ein. Marco Schiffer und Andre Speer erzielten die Tore für Kaarst.

1. FC Grevenbroich-Süd - SF Vorst 2:0 (0:0). Die erste Halbzeit begann schleppend, schon nach zehn Minuten musste das Spiel wegen eines Gewitters unterbrochen werden. Anders als bei der SVG Grevenbroich konnte die Partie aber schon nach kurzer Zeit wieder fortgesetzt werden. "In der ersten Hälfte waren wir gleichwertig", resümierte Grevenbroichs Trainer Kevin Hahn. Eigentlich wäre Grevenbroich dann durch einen Elfmeter in Führung gegangen, doch der Schiedsrichter nahm ihn nach kurzer Überlegung wieder zurück. Mit großer Mithilfe ging Grevenbroich dann aber doch in Führung. Laut Spielbericht traf Murat Köktürk, doch Hahn sagte: "Das war, glaube ich, ein Eigentor." Berkay Köktürk sorgte dann nur wenige Minuten später mit dem 2:0 für die Entscheidung. Grevenbroich klettert mit dem Sieg auf Rang acht, Vorst bleibt auf Rang zwölf in Abstiegsnähe.

TSV Norf - BV Wevelinghoven 0:4 (0:0). Der BV Wevelinghoven hat beim TSV Norf schon den dritten Sieg in Folge eingefahren. "Wir haben eine sehr gute Leistung gezeigt", war BV-Trainer Michael Ende zufrieden und sagte: "Jetzt stimmt auch wieder unsere Punkteausbeute." Wevelinghoven rückt auf Platz sechs vor. Tim Gauls, Marcel Müller, Benedikt Klasen und Dustin Thissen sorgten erst nach der Pause für die nötigen Tore. Norf ist nun Tabellenletzter.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Delhoven übernimmt die Tabellenführung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.