| 00.00 Uhr

Lokalsport
Dennis Zellmann übernimmt im Sommer die Kaarster Reserve

Rhein-Kreis. Kreisliga A: Neukirchens Ex-Trainer beerbt den scheidenden Oliver Ossenbühl. Bedburdyck/Gierath empfängt Delhoven zum Topspiel. Von Felix Strerath

In der Fußball-Kreisliga geht es Schlag auf Schlag. Das Trainerkarussell dreht sich weiter. In dieser Woche kommt die Meldung aus Kaarst. Derweil stehen am Wochenende in Gierath und Wevelinghoven zwei Spitzenspiele an.

Trainerwechsel Schon Anfang des Jahres hatte SG-Trainer Oliver Ossenbühl bekanntgegeben, dass sein Engagements in Kaarst im Sommer zu Ende ist. Kurz darauf legte Kaarst auch den Abschied von Bezirksliga-Trainer Dirk Schneider offen. Nachdem nun Mohamed Elmimouni als Schneider-Nachfolger feststeht, hat auch die Zweite ihren neuen Coach gefunden: Dennis Zellmann. Der ist für viele Kaarster kein Unbekannter. 2014 sorgte er mit der SG Neukirchen/Hülchrath dafür, dass die Kaarster noch eine weitere Saison in der Kreisliga B verbringen mussten, ehe sie im vergangenen Jahr auch aufstiegen. "Zellmann war einer der Kandidaten für die erste Mannschaft. Zeitlich passte das aber nicht ganz zusammen, deshalb haben wir ihn für die Zweite verpflichtet. Da ist der Aufwand nicht so groß", erklärt Kaarsts Vorsitzender Reinhard Heich und fügt an: "Seine Ansichten haben uns gut gefallen und auch die Gespräche mit Mo sind positiv verlaufen." Wichtig ist der SG Kaarst die enge Zusammenarbeit der Trainer, da häufig Spieler getauscht werden. Zellmann freut sich auf die neue Aufgabe: "Die Mannschaft hat viel Potenzial." Zudem hat ihm das Auftreten imponiert: "Ihr Verhalten nach der Niederlage im Aufstiegsspiel war vorbildlich."

Der aktuelle Coach Ossenbühl ist mit der Entscheidung einverstanden: "Er ist ein junger, erfolgreicher und erfahrener Mann. Der Verein hat den richtigen Schritt gemacht." Allerdings stellt er auch klar: "Wenn er sich der Mannschaft vorgestellt hat, hält er sich bis zum Saisonende im Hintergrund. Der Verein braucht die Ruhe, um die Saison vernünftig zu Ende zu spielen." Weiter geht es für Kaarst am Sonntag (13 Uhr) im Heimspiel gegen den 1. FC Grevenbroich-Süd. "Wir werden wieder offensiv spielen, schließlich haben wir ein bisschen was gutzumachen", fordert Ossenbühl. Vergangenen Sonntag musste Kaarst eine 0:3-Schlappe in Delhoven einstecken.

Topspiel Mit der Trainerposition beschäftigen sich der SV Bedburdyck/Gierath und der FC Delhoven gar nicht, die Vereine planen langfristig mit ihren Coaches. Für die Teams steht am Sonntag (15 Uhr) das Topspiel auf dem Programm. Gierath steht weiter ungefährdet an der Tabellenspitze, zeigte allerdings am vergangenen Wochenende eine schwächere Leistung und hat gleich acht angeschlagene Spieler. Marcel Preckel, Musa Yesilbag, Ralph Tyborski, Alex Wirtz und Marco Wenzeck mussten unter der Woche krank dem Training fernbleiben. Ihre Einsätze sind fraglich. Hinzu kommen die verletzungsbedingten Fragezeichen: Kevin Mülfarth (Rücken), Thomas Tillenburg (Leiste), Julian Glatter (Cut am Knie). "Wir werden kompakt stehen, Delhoven unter Druck setzten und kämpfen, bis die letzte Lunge rausgelaufen ist", gibt sich Gieraths Coach Jürgen Steins motiviert. Gegenüber Sascha Querbach bleibt zurückhaltend: "Wir wollen was Zählbares mitnehmen, haben aber keinen Druck." Ihm fehlt Steffen Deuß. Michael Busch und Claudio Lauricella-Pici sind noch angeschlagen.

Die weiteren Spiele des Wochenendes: Wevelinghoven will gegen Zons wieder mehr zeigen. BV-Coach Kiese: "Vielleicht liegt es uns, wenn wir mal nicht das Spiel machen müssen." Währenddessen schielt die in der Rückrunde noch ungeschlagene Novesia auf den zweiten Platz. Sonntag (15 Uhr) ist Trainer Mehmet Altin mit der DJK zu Gast beim SC Grimlinghausen und seinem alten Teamkollegen Ben Gencer. Glehn hofft in Neukirchen, nach zwei guten Leistung endlich auf den ersten Sieg in der Rückrunde. Der SSV Delrath empfängt die Nievenheimer Reserve im Abstiegskampf. Orken/Noithausen wünscht sich in Büttgen den ersten Sieg und Hackenbroich muss auch gegen den FC Straberg wieder drei Zähler einfahren.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Dennis Zellmann übernimmt im Sommer die Kaarster Reserve


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.