| 15.01 Uhr

Korschenbroich
Der Schlossherr von Liedberg

Korschenbroich: Der Schlossherr von Liedberg
Noch lebt er in einem denkmalgeschützten Landgut an der Peripherie von Viersen, ab 2013 soll Liedberg wieder seine Heimatadresse sein: Peter Overlack. FOTO: Berns
Korschenbroich. Viel Geld und noch mehr Zeit investiert Peter Overlack in die Schloss-Ruine. Eine Herkulesaufgabe, die er 2017 abschließen will. Das Denkmal wird zu seinem Zuhause, es wird aber auch immer wieder für Besucher geöffnet. Von Ruth Wiedner

Geschmäcker und Hobbies sind unterschiedlich: Und so hat Peter Overlack (53) ein Faible für alte Gemäuer. Schloss Liedberg hatte es ihm schon vor Jahren angetan. Doch bevor der Unternehmer zur Rettung der Höhenburg aus dem 14. Jahrhundert ansetzen konnte, musste er sich mehr als ein Jahrzehnt gedulden. Mit der Unterzeichnung des Kaufvertrages im Juni 2007 erfüllte er sich einen persönlichen Traum.

Heute – gut drei Jahre später – nimmt der Traum sichtbare Formen an. Auch wenn Overlack für dieses mutige Unterfangen von vielen Mitmenschen belächelt wird, hat er seine Entscheidung nicht bereut. Im Gegenteil – sein Wunsch, selbst einmal das Schloss zu bewohnen, rückt schneller näher als er anfangs eingeschätzt hat.

Als Overlack 2007 mit der Bestandsaufnahme startete, war er überzeugt: "Für die Sanierung und den Wiederaufbau des historischen Rittersaals braucht man mindestens sechs Millionen Euro und 15 Jahre." Mittlerweile ist auf dem Schloss unendlich viel passiert, so dass der 53-Jährige mutig seine anfänglichen Schätzungen korrigiert: "Für die Wiederherstellung des Denkmals werden zehn Jahre ausreichen – und drei sind schon um." Seine Umzugsgedanken will Overlack entsprechend 2013 realisieren, auch wenn dann noch einige Arbeiten ausstehen sollten.

Peter Overlack lässt machen. Allerdings hat der bodenständige Unternehmer dabei alles im Blick. Ein bis zwei Stunden pro Tag kümmert er sich um das historische Gemäuer. Mehr Zeit lässt sein berufliches Engagement nicht zu. Beruflich leitet Overlack als geschäftsführender Gesellschafter die gleichnamige Mönchengladbacher Unternehmensgruppe. Seit gut 80 Jahren beseht das Familienunternehmen, das sich auf Chemieprodukte spezialisiert hat. Der Chef von 250 Mitarbeitern hat klare Vorstellungen vom Ablauf in seiner Firma aber auch vom Ablauf auf der Großbaustelle. Dort gehören Gummistiefel und Thermoskanne zu seinem ständigen Equipment.

Von 1991 bis 1994 lebte Overlack mit seiner Familie in der Mühlengasse im historischen Liedberg. Aus dieser Zeit stammt auch seine Liebe zum Schloss. Gespräche mit dem damaligen Besitzer Gottfried Fix gab's schon – "aber ohne Erfolg". Erst nach seinem Tod waren die drei Fix-Söhne froh, das Andenken ihres Vaters bei Peter Overlack in guten Händen zu wissen. Schließlich ist der neue Besitzer ein hemdsärmeliger Typ, ohne Schlossherren-Allüren. Und so wird er sein Zuhause auch künftig, wie jetzt schon, immer wieder für Besucher öffnen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Der Schlossherr von Liedberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.