| 00.00 Uhr

Die Blockade in den Köpfen

Neuss. Es klingt paradox, aber vielleicht ist es ja der Fluch des TSV Bayer Dormagen, dass das Team im Abstiegskampf der Zweiten Handball-Bundesliga immer noch eine Chance hat. Wäre der Tabellenletzte abgeschlagen, könnte er befreit aufspielen und vielleicht mal eine Siegesserie starten. So aber steht sich die Mannschaft selbst im Weg - wie in den Meisterschaftsspielen, wo sie unter Druck verkrampft, ängstlich und fehlerbehaftet agiert und diese wenig hilfreichen Eigenschaften erst ablegt, wenn wie gegen Hagen oder Rostock schon alles verloren scheint. Ein Mentaltrainer könnte helfen, solche Blockaden in den Spielerköpfen zu lösen - doch der kostet Geld, und davon scheint am Höhenberg weniger vorhanden zu sein als Punkte auf der Habenseite.

volker.koch@ngz-online.de

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Die Blockade in den Köpfen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.