| 00.00 Uhr

Lokalsport
Die Saison im Zeitraffer: Mit einer Niederlage geht es los

Lokalsport: Die Saison im Zeitraffer: Mit einer Niederlage geht es los
Bei 24 Siegen in 30 Spielen gab es reichlich Gründe zum Jubeln. FOTO: Tinter Anja
Kaarst. Nein, sagt Georg Otten, vor Saisonbeginn "war nicht abzusehen, dass wir wieder das Endspiel erreichen." Der Auftakt gibt dem Trainer und Vorsitzenden der Crash Eagles recht - am ersten Spieltag setzt es eine 9:12-Schlappe bei Aufsteiger Miners Oberhausen. Die Saison im Zeitraffer: 4. März Beim enorm verstärkten Neuling Miners Oberhausen müssen sich die Kaarster mit 9:12 geschlagen geben 22. April Der Erfolgszug gerät nach vier Siegen hintereinander leicht ins Stottern: Bei den Kassel Wizards setzen sich die Kaarster erst im Penaltyschießen mit 10:9 durch 30.

April Bei Titelverteidiger und "Angstgegner" Rockets Essen gibt es die zweite Niederlage (9:10) 13. Mai Nach dem 12:1 über Samurai Iserlohn ahnt noch keiner, dass das die vorweggenommene Endspielpaarung ist 20. August Die Sauerland Steel Bulls beenden mit ihrem 14:9-Sieg eine Serie von neun Spielen ohne Punktverlust, sechs Tage später folgt mit dem 9:12 in Iserlohn die vierte (und letzte) Saisonniederlage 9.

September Mit dem 17:8 über die Miners Oberhausen sichern sich die Eagles endgültig Platz eins und damit das Heimrecht in allen eventuellen Play-off-Entscheidungsspielen - was ihnen in der Endabrechnung den Titel beschert 4. November Mit einem 9:3 über die Highlander Lüdenscheid ziehen die Kaarster ins Halbfinale ein. Spiel Nummer eins hatten sie 10:6 gewonnen, das Rückspiel aber mit 7:9 abgegeben 18. November Ein 9:4 in Oberhausen (Hinspiel 13:3) bringt die Eagles ins Finale 2.

Dezember Schrecksekunde: Das Heimspiel gegen Samurai Iserlohn geht mit 4:11 verloren 9. Dezember Der 14:10-Sieg in Iserlohn beschert ein "echtes" Endspiel

(-vk)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Die Saison im Zeitraffer: Mit einer Niederlage geht es los


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.