| 00.00 Uhr

Lokalsport
Die Tour macht Lust auf die Landesspiele

Lokalsport: Die Tour macht Lust auf die Landesspiele
Die Fackel brennt auch im Regen, davon konnten sich Gerhard Stiens, Reiner Breuer, Christoph Schmitz, Katrin Scheffel, Timo Karmasch und Sponsor-Vertreter Thomas Walkiewicz (v.r.) am Sonntag überzeugen. FOTO: Woitschützke Andreas
Neuss. Mit einem Fackellauf am Ende des Pelotons werben 60 Läuferinnen und Läufer für die Special Olympics in Neuss.

Die Tour de France ist Geschichte in Neuss, das nächste sportliche Großereignis steht schon bevor: Vom 10. bis 12. Juli werden mehr als tausend Teilnehmer zu den Landesspielen der Special Olympics in der Quirinusstadt erwartet. Rund sechzig von ihnen nutzten die Durchfahrt der zweiten Tour-Etappe am Sonntag, um mit einem Fackellauf Werbung für "ihre" Spiele zu machen. Von der Hammer Landstraße liefen sie , von Hauptsponsor innogy SE eigens mit T-Shirts ausgestattet, bis zum Kehlturm, um dort die Fackel an Bürgermeister Reiner Breuer zu übergeben.

Was Christoph Schmitz, Athletensprecher von Special Olympics NRW, und Landesvorsitzender Gerhard Stiens stellvertretend übernahmen, assistiert von den "Gesichtern der Spiele", Katrin Scheffel und Timo Karmasch. Die konnten schon einmal sehen, was auf sie zukommt, denn gemeinsam mit Friedhelm Funkel werden sie am Montag bei der Eröffnungsfeier, die um 18.30 Uhr in der Eissporthalle am Südpark beginnt, die Landesspiel-Flamme entzünden. Der Ort hat den Vorteil, dass sie dort ein Dach über dem Kopf haben, denn just zum Fackellauf begann es am Sonntagmittag zu regnen. Was der Stimmung der zumeist aus den Gemeinnützigen Werkstätten Neuss (GWN) kommenden Läufern keinen Abbruch tat. Die Fackel übrigens nahm Reiner Breuer mit, um sie bis Montag im Rathaus aufzubewahren.

(-vk)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Die Tour macht Lust auf die Landesspiele


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.