| 00.00 Uhr

Lokalsport
DJK behauptet sich an der Spitze

Holzbüttgen. Tischtennis: Holzbüttgener 8:1-Sieg gegen Aufsteiger TTSV Schloß Holte-Sende.

Die Damen-Mannschaft der DJK Holzbüttgen bleibt in der Tischtennis-Regionalliga das Maß aller Dinge. Im vierten Spiel gab es den vierten klaren Sieg für die Kaarsterinnen. Gegen Aufsteiger TTSV Schloß Holte-Sende setzte sich das DJK-Quartett deutlich mit 8:1 durch. "Die ersten Spiele waren schon sehr überzeugend. Allerdings haben wir bisher auch eher gegen die schwächeren Teams gespielt. Die echten Knaller kommen noch", relativiert DJK-Kapitänin Lisa Scherring den Holzbüttgener Traumstart.

Gegen den Aufsteiger aus dem Kreis Gütersloh lief es von Beginn an rund für die Gastgeberinnen. Miriam Jongen/Jana Vollmert hatten bei ihrem 3:0-Doppelerfolg keinerlei Mühe und auch Lisa Scherring/Katja Brauner erkämpften sich gegen das stärkere Duo der Gäste, Izabela Kordys/Kristin König einen 3:1-Sieg. Miriam Jongen hatte anschließend keine Probleme, sich in drei Sätzen gegen die erst 16-jährige Kristin König durchzusetzen. Die junge Akteurin war für die verhinderte Nummer zwei, Christiane Thöne, ins obere Paarkreuz des TTSV-Quartetts gerückt.

Eine starke Partie lieferte dann Lisa Scherring ab, die gegen die polnische Topspielerin der Gäste einen 3:1-Sieg erspielte. Jana Vollmert ließ anschließend Ersatzspielerin Laura Wöhrmann beim 3:0-Sieg keine Chance. Die einzige Niederlage des Nachmittags kassierte Katja Brauner, die bei ihrer Heimpremiere in dieser Saison gegen Vanesja Lampe alle Sätze nur knapp mit 13:15, 8:11 und 9:11 verlor. In der sehenswertesten Begegnung standen sich Miriam Jongen und Izabela Kordys gegenüber, die vor dem Spiel gegen die DJK über ein Jahr lang ungeschlagen war. Es entwickelte sich ein Duell auf höchstem Niveau, bei dem Miriam Jongen am Ende mit 11:3, 7:11, 12:10, 10:12 und 11:9 die Nase vorn hatte. Damit bleibt Jongen (8:0-Bilanz) weiter ungeschlagen. Im Anschluss gewann auch Lisa Scherring deutlich gegen König (3:0). Den Schlusspunkt setzte Jana Vollmert, die an Position drei (7:0-Bilanz) ebenfalls noch kein Spiel verloren hat, mit einem 3:1-Sieg gegen Vanesja Lampe.

Mit 8:0-Zählern thront das DJK-Quartett jetzt an der Spitze der Tabelle. Allerdings gibt es noch zwei weitere Teams mit einer "weißen Weste". Eines davon, den TTC GW Fritzdorf, haben die Kaarsterinnen nächste Woche zu Gast.

(-rust)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DJK behauptet sich an der Spitze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.