| 00.00 Uhr

Lokalsport
DJK-Damen sind wieder obenauf

Rhein-Kreis. Tischtennis: TTC Neukirchen steckt nach Schlappe in Hürth im Abstiegskampf

Die Tischtennis-Spielerinnen der DJK Holzbüttgen II zeigten sich am Wochenende gut erholt von den Niederlagen der Vorwochen gegen Kleve und Mariaweiler. Beim Tabellenvorletzten der Oberliga, TuS Salchendorf, setzten sich die Kaarsterinnen deutlich mit 8:1 durch und unterstrichen damit auch ihre Ambitionen, die eher auf die obere Tabellenhälfte ausgerichtet sind.

"Das war eine gute Leistung von uns und der Sieg geht auch in der Höhe in Ordnung", fand Kapitänin Chiara Pigerl, die im Einzel zwei 3:0-Siege gegen Simone Pilgermann und Bianca Bexten holte und auch an der Seite von Sandra Förster im Doppel erfolgreich war. Ebenfalls ungeschlagen blieben Oxana Gorbenko und Sandra Förster. Spitzenspielerin Gorbenko gewann im oberen Paarkreuz gegen Sabrina Stahl (3:1) und Martina Moosbrucker (3:0), Förster setzte sich an Position vier gegen Bexten im fünften Satz mit 11:9 durch. Den Ehrenpunkt ließ Janina Thiele gegen die Nummer eins, Moosbrucker zu. Im zweiten Einzel gewann Thiele ihre Partie gegen Stahl ohne Satzverlust.

Einen spannenden Schlagabtausch hat sich die Drittvertretung der DJK Holzbüttgen im Verfolgerduell der Damen-NRW-Liga mit Borussia Düsseldorf II geliefert. Nach über dreieinhalb Stunden Spielzeit trennten sich die Teams mit einem Remis. "Wir können mit dem 7:7 zufrieden sein. Düsseldorf hat eine gute Mannschaft und die einzelnen Spiele haben gezeigt, dass es alles sehr knapp verlief und tolle Ballwechsel zustande kamen", sagte Kapitänin Sandra Förster, die mit Siegen gegen Lara Usbeck (3:2) und Katharina Greis (3:1) zwei Zähler beisteuerte. Förster hatte in der Woche großes Pech, als Unbekannte ihr Auto aufbrachen und ihre Sporttasche mit sämtlichen Tischtennis-Sachen stahlen. Komplett neu eingekleidet und mit neuem Spielgerät zeigte sie eine starke Partie. Für die weiteren Zähler sorgten Gabi Franssen (1), Sandra Wilkowski (1), Anna Haissig (2) und das Doppel Franssen/Haissig (1).

Die DJK-Viertvertretung hat ihre Tabellenführung in der Damen-Verbandsliga weiter ausgebaut. Beim Verfolger FTV Düsseldorf gelang ein deutlicher 8:2-Erfolg. "Das ist klarer als erwartet", meinte Kapitänin Almut Pigerl. Die Punkte holten Pia Graser (2), Nicola Vollmert (1), Anna Haissig (2), Almut Pigerl (2) und das Doppel Graser/Vollmert.

In der Herren-Verbandsliga gab es einen Sieg und eine Niederlage für die Kreis-Teams. Die Zweitvertretung der DJK Holzbüttgen hat sich mit einem 9:6-Heimerfolg gegen den TTC Mödrath den Sprung auf Platz drei geschafft. Dabei hatten die Kaarster einen holprigen Start und lagen zunächst mit 2:5 in Rückstand. Henrik Cobbers, Jörn Ehlen und Jens Rustemeier holten je zwei Zähler und blieben im Einzel ohne Niederlage. Im Spitzenpaarkreuz gewannen Frank Reinfelder (3:2 gegen Hungenberg) und Alexander Diekmann (3:0 gegen Janssen) je eine Partie. Diekmann/Ehlen siegten zu Beginn im Doppel. Ganz anders hatte sich die DJK Neukirchen ihren Auftritt beim bisherigen Tabellenvorletzten TTV DJK Hürth vorgestellt. Eigentlich wollte das DJK-Sextett den Abstand zu den Abstiegsrängen vergrößern. Am Ende stand aber eine deutliche 3:9-Niederlage. "Das war wirklich kein gutes Spiel von uns. Hürth hat gekämpft und eine tolle Mannschaftsleistung gezeigt", zollte Kapitän Ralf Menke dem Gegner Respekt. Nach einem gewonnenen Doppel konnten nur Dirk Kasper und Sergio di Matteo punkten. "Wir konnten unsere Leistung nicht abrufen, es hat auch der Biss gefehlt", so Menke. Mit 7:9-Punkten liegen die Neukirchener nur zwei Zähler vor einem direkten Abstiegsplatz.

(-rust)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DJK-Damen sind wieder obenauf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.