| 00.00 Uhr

Lokalsport
DJK-Damen stecken die erste Niederlage ein

Holzbüttgen. Holzbüttgen verliert in der Tischtennis-Regionalliga mit 3:8 gegen Zweitvertretung von WRW Kleve.

Das Gefühl, als Verliererinnen vom Tisch zu gehen, erleben die Regionalliga-Damen der DJK Holzbüttgen nicht oft. Die letzte Niederlage liegt lange zurück: Am 22. November 2014 (in der Hinrunde der Vorsaison) unterlagen die Kaarsterinnen zuletzt bei Borussia Düsseldorf. Am Ende der Saison wurde Holzbüttgen Meister, überließ der Borussia aber den Aufstieg in die 3. Bundesliga. Jetzt hat es die DJK bei der 3:8-Niederlage gegen die Zweitvertretung von WRW Kleve wieder einmal erwischt.

Da aber außer Jana Vollmert auch Katja Brauner aus der Stammformation fehlte, ahnte man im Kaarster Lager schon im Vorfeld, dass es nicht einfach würde. "Es war keine unerwartete Niederlage", sagte DJK-Kapitänin Lisa Berg und fügte an: "Ich weiß gar nicht, warum diese Mannschaft vorher noch keine Punkte hatte. Wir hatten eine Minimalchance. In den engen Spielen haben oft zwei Bälle den Ausschlag gegeben." Nach den Doppeln lag das DJK-Quartett bereits mit 0:2 zurück. Miriam Jongen/Chiara Pigerl fanden gar nicht ins Spiel und verloren gegen Imamura/Bauer deutlich ohne Satzgewinn. Die Neukombination Lisa Berg/Judith Weber kämpfte sich nach zwei knapp verlorenen Sätzen gegen Dorißen/Beltermann zurück ins Spiel. Mit 13:11 und 14:12 erzwangen sie den fünften Durchgang, in dem sie sich dann aber mit 8:11 geschlagen geben mussten. Im Einzel war es einmal mehr Spitzenspielerin Miriam Jongen, die durch ihren mühelosen 3:0-Erfolg gegen Verena Bauer für den ersten Zähler sorgte. Lisa Berg unterlag am Nachbartisch gegen Ildiko Imamura deutlich mit 0:3. Chiara Pigerl verpasste danach im Spiel gegen Maria Beltermann, ihre Möglichkeiten in den ersten beiden Sätzen zu nutzen. Zweimal unterlag sie mit zwei Bälle Unterschied. Im dritten Satz war sie dann chancenlos.

Neuzugang Judith Weber zeigte gegen Pia Dorißen ein beherztes Spiel, musste ihrer Gegnerin aber nach fünf umkämpften Sätzen gratulieren. Ihre erste Einzel-Niederlage musste auch Miriam Jongen hinnehmen. Im Top-Duell gegen Ildiko Imamura unterlag sie mit zwei Bällen Unterschied im Entscheidungssatz. Lisa Berg (3:1 gegen Verena Bauer) und Chiara Pigerl (3:1 gegen Pia Dorißen/erster Einzelsieg der Saison) holten die weiteren DJK-Zähler. In den Schlusseinzeln waren sowohl Weber (0:3 gegen Maria Beltermann) als auch Pigerl (0:3 gegen Ildiko Imamura) chancenlos.

In der Tabelle rutschen die Kaarsterinnen mit jetzt 5:3 Punkten auf Platz fünf zurück. In der kommenden Woche hat das Team spielfrei. Die nächste Partie findet am 7. November in Ottmarsbocholt statt.

(-rust)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DJK-Damen stecken die erste Niederlage ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.