| 00.00 Uhr

Lokalsport
DJK-Damen triumphieren gegen Borussia

Lokalsport: DJK-Damen triumphieren gegen Borussia
Paukenschlag: Die für Holzbüttgen tätige Katja Brauner entzauberte das große DTTB-Jugendtalent Leonie Berger glatt in drei Sätzen. FOTO: Anja Tinter
Holzbüttgen. 3. Tischtennis-Bundesliga: Durch den 6:1-Erfolg haben die Kaarsterinnen gute Chancen im Kampf um den Klassenerhalt. Von Jens Rustemeier

Mit diesem Ergebnis hätte kaum einer der gut 130 Zuschauer in der Sporthalle am Bruchweg gerechnet: Mit 6:1 behaupteten sich die Damen der DJK Holzbüttgen in der möglicherweise vorentscheidenden Partie um den Klassenerhalt in der 3. Tischtennis-Bundesliga gegen Borussia Düsseldorf.

Durch den Sieg sind die Kaarsterinnen am direkten Konkurrenten vorbeigezogen und stehen wieder auf einem Nicht-Abstiegsplatz. Da beide Teams ein ähnlich schweres Restprogramm absolvieren müssen, hat das DJK-Quartett auf der Zielgeraden der Saison einen klaren Vorteil, die Liga zu halten. "Wenn mir vorher einer gesagt hätte, dass wir in dieser Höhe gewinnen, hätte ich ihn für verrückt erklärt", sagte DJK Kapitänin Lisa Scherring. "Einfach ein geile Leistung von uns", kommentierte Jana Vollmert den unerwartet hohen Erfolg und dass so viele dem Aufruf gefolgt waren, am Ostersonntag zum Tischtennis zu kommen. "Von denen, die hier waren, hat keiner das Kommen bereut", war sich Lisa Scherring zumindest für die DJK-Fans sicher.

Die Kaarsterinnen präsentierten sich von Beginn an hellwach und sorgten mit zwei gewonnenen Doppeln zum Auftakt schon für einen Paukenschlag. Auch danach waren die Holzbüttgenerinnen deutlich heißer auf den Sieg als die Gäste aus Düsseldorf. Im Doppel spielte Miriam Jongen zusammen mit Linkshänderin Katja Brauner. Das Duo harmonierte sehr gut und ließ Melissa Dorfmann/Leonie Berger beim 3:0-Sieg keine Chance.

Bei Lisa Scherring und Jana Vollmert lief es zunächst gegen Qian Wan und Ma Long gar nicht rund. Die ersten beiden Sätze holten sich das Borussia-Duo sicher mit 11:8 und 11:4. Dann aber kämpften sich die Kaarsterinnen zurück ins Spiel und siegte unter dem Jubel der Zuschauer im Entscheidungssatz mit 11:8. In der ersten Einzelpartie hatte Miriam Jongen nur im ersten Satz (9:11) Probleme mit dem unorthodoxen Ballonabwehr-Spiel von Melissa Dorfmann. Danach spielte die DJK-Spitzenspielerin ihre Schläge in konsequenter Härte durch und gewann die nachfolgenden Sätze souverän mit 11:3, 11:4 und 11:3. Lisa Scherring konnte im Anschluss dem druckvollen Konterspiel der Düsseldorfer Nummer eins, Qian Wan, nicht dauerhaft Stand halten und musste sich ohne Satzgewinn geschlagen geben. Jana Vollmert war danach im Spiel gegen Ling Ma mit einem ungewöhnlichen Spielsystem konfrontiert. Die Chinesin agierte mit links und der chinesischen Penholder-Haltung. Vollmert ließ sich davon aber nicht beirren und hatte in allen drei Sätzen am Ende die Nase vorn. Für den nächsten dicken Paukenschlag sorgte Katja Brauner, die erst einen Tag vor dem Spiel aus ihrem Andalusien-Urlaub zurückgekehrt war und sich wegen einer Erkältung vor dem Spiel eigentlich gar nicht richtig fit fühlte. Davon war am Tisch nichts zu sehen. In vier Sätzen entzauberte sie das große DTTB-Jugendtalent, Leonie Berger, glatt in drei Sätzen und sorgte für eine 5:1-Führung. Miriam Jongen sorgte im Anschluss mit ihrem 3:1 Sieg im Spitzeneinzel gegen Qian Wan für den Endstand.

"Wir haben heute alle unglaublich gut gespielt. Jetzt dürfen wir uns aber nicht ausruhen, sondern müssen weiter versuchen, Punkte zu holen", mahnte Jongen. Borussia Kapitänin Melissa Dorfmann war enttäuscht: "Wir wussten schon nach den Doppeln, dass das nichts gibt." Die Resignation der Borussen war in den folgenden Spielen an der Körpersprache abzulesen.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DJK-Damen triumphieren gegen Borussia


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.