| 00.00 Uhr

Tischtennis
DJK-Damen wollen Meisterstück machen

Tischtennis: DJK-Damen wollen Meisterstück machen
Lisa Berg und Katja Brauner (v.r.) wollen mit der DJK Holzbüttgen am Sonntag ihr Meisterstück in der Tischtennis-Regionalliga machen. FOTO: L. Hammer
Holzbüttgen. Tischtennis: Am "Super-Sonntag" kommt Verfolger Düsseldorf nach Holzbüttgen. Herren treffen auf Lokalrivalen Neuss. Von Jens Rustemeier

Es ist wohl der attraktivste Tischtennis-Spieltag, den die DJK Holzbüttgen in dieser Saison zu bieten hat. Am Sonntag, 14 Uhr, laden die Kaarster zum "Super-Sonntag" in die Sporthalle am Bruchweg ein. In der Herren-Oberliga empfangen die Holzbüttgener die TG Neuss zum ewig jungen Lokalduell und in der Damen-Regionalliga kommt es zum Gipfeltreffen zwischen der führenden DJK und Verfolger Borussia Düsseldorf.

Dabei haben die Kaarsterinnen die Chance, die Meisterschaft mit einem Sieg bereits vorzeitig perfekt zu machen. Um möglichst viel Nachwuchs in die Halle zu locken, hat sich der Verein eine besondere Aktion für den Sonntag ausgedacht.

Für die DJK-Damen ist es das Spiel des Jahres. Noch ein Sieg fehlt dem Team zur Meisterschaft. "Es wäre natürlich super, wenn wir es bereits am Sonntag vor heimischem Publikum gegen Borussia schaffen würden. Der Rahmen dafür könnte ja besser nicht sein", sagt DJK-Kapitänin Lisa Berg. In der Tabelle ist der Vorsprung auf fünf Punkte angewachsen. Fünf Punkte, die das Borussia-Quartett in den vergangenen vier Partien verloren hat.

In Düsseldorf gab es für die DJK-Spielerinnen allerdings die einzige Niederlage in der Saison und das wurmt Spitzenspielerin Miriam Jongen noch bis heute: "Wir haben da auf jeden Fall noch eine Rechnung offen und wollen das Spiel und den Titel unbedingt gewinnen." Berg warnt aber vor der Partie: "Düsseldorf ist eine Wundertüte. Wir erwarten auf jeden Fall noch einmal richtig Gegenwehr. Das Spiel ist komplett offen."

Die Bilanzen sprechen derzeit für das DJK-Quartett. Miriam Jongen führt die Rangliste mit 12:0-Spielen an. Auch die Spielverhältnisse von Lisa Berg (8:3) und Jana Vollmert (6:2) gehören zu den besten der Liga. Katja Brauner weist derzeit eine ausgeglichene Bilanz (3:3) auf. Bei den Gästen ragt Topspielerin Amela Novakovic (12:3) heraus. Dahinter folgen Melissa Dorfmann (8:7), Ma Ling (3:3), Janette Püski (6:8) und Sabrina Weisensee (2:6).

Auch das Lokalduell bei den Herren verspricht Spannung. Während die Gastgeber ihren Platz in der kommenden eingleisigen Oberliga sicher haben, brauchen die Neusser noch Punkte, um dieses Ziel ebenfalls zu erreichen. "Es ist Derby-Zeit. Für uns ist das Spiel eine Super-Gelegenheit, die Niederlage gegen Süchteln vergessen zu machen", sagt DJK-Kapitän Joachim Beumers und fügt hinzu: "Wir haben noch einiges an Potenzial, was wir am Sonntag abrufen werden. Mit Yang Li haben wir momentan einen enorm starken Spieler." Den haben die Quirinusstädter in Sebastian Schwarz allerdings auch. Die Neusser Nummer eins ist der einzige Spieler der Liga, der in der Rückserie noch ungeschlagen ist und eine makellose 12:0-Bilanz aufweist. Das Duell der Topspieler dürfte eines der großen "Highlights" werden. Dazu soll ein weiterer Chinese das Niveau anheben: "Am Wochenende können wir wahrscheinlich auf die Unterstützung von Ran Wei hoffen", meint TG-Kapitän Bernd Forelle, der mit Blick auf die Tabellensituation die Wichtigkeit des Duells hervorhebt: "Wir haben das Ziel, die Klasse zu halten. Mit einem Sieg in Holzbüttgen wäre Platz fünf gesichert."

Fest steht, dass neben Schwarz auch Kagan Kizilates, Yannic Lennertz, Guido Schmitz und Bernd Forelle dabei sind. Sollte Ran Wei nicht spielen können, steht Frank Kainz bereit. Auf Holzbüttgener Seite sollen Jan Medina, Joachim Beumers, Nicolas Kasper, Daniel Porten und Stefan Vollmert auflaufen. Vor der Partie gibt es noch eine besondere Aktion für den Nachwuchs der DJK. Alle Mädchen und Jungen, die nicht älter als 13 Jahre sind, dürfen sich in einem Rundlauf-Spiel mit dem venezolanischen Nationalspieler Jan Medina messen. Dem Sieger des Wettbewerbs winkt eine exklusive Trainerstunde.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: DJK-Damen wollen Meisterstück machen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.